6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 14. Juli 2024

ARD setzt bei der Information auf starke Moderatorinnen

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Programmreform geht weiter: Gesamtkonzept für ARD-Gesprächssendungen

Die ARD freut sich auf drei Moderatorinnen, die im kommenden Jahr an den Start gehen: Den politischen Talk am Sonntagabend im Ersten wird Caren Miosga übernehmen und die Moderation der tagesthemen abgeben. Dort verstärkt Jessy Wellmer das Team. Ihre Aufgabe bei der „Sportschau“ füllt dann Lea Wagner aus, die bereits SWR-Sport- sowie die ARD-Skisprung-Sendungen moderiert und bei der Fußball-WM in Katar für die ARD im Einsatz war. Die Neubesetzungen sind Teil der umfassenden Programmreform, in der auch die ARD-Gesprächssendungen konzeptuell weiterentwickelt werden sollen. Die geplanten Änderungen und Personalien bedürfen noch der Zustimmung der Gremien.

ARD-Programmdirektorin Christine Strobl zu den Neubesetzungen:

„Starke Marken brauchen starke Köpfe. Der Sonntag nach dem ‚Tatort‘ ist der Königsplatz des politischen Talks: die meistgesehene Gesprächssendung im deutschen Fernsehen. Ich freue mich sehr, dass wir Caren Miosga mit ihrer umfassenden journalistischen Kompetenz, ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Durchsetzungsstärke für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewinnen konnten. Mit Jessy Wellmer bekommen die ‚tagesthemen‘ eine versierte und beliebte Journalistin. Jessy Wellmer stammt aus Mecklenburg-Vorpommern. Sie hat sich intensiv mit der Entwicklung Ostdeutschlands beschäftigt und wird auch dieses Jahr das ARD-Programm mit einer persönlichen Reportage aus diesem Teil der Republik bereichern. Die ‚tagesthemen‘ sind heute bereits durch die ,Mittendrin‘-Reportagen regional fest in Deutschland verankert; diesen Aspekt wollen wir mit Jessy Wellmers Besetzung weiter stärken. Herzlich willkommen im Moderationsteam der ‚Sportschau‘ heiße ich Lea Wagner, die künftig die Traditionsmarke des ARD-Sports mit ihrem Wissen und ihrer Energie bereichern wird. Drei starke Persönlichkeiten, die für Frauenpower, Erneuerung und vielfältige Perspektiven in der ARD stehen.“

NDR-Intendant Joachim Knuth:

„Caren Miosga ist als Nachfolgerin von Anne Will die richtige Frau am richtigen Platz – offen, souverän und unkonventionell. Ich freue mich darauf, dass wir gemeinsam mit ihr die erfolgreichste politische Gesprächssendung im deutschen Fernsehen mit neuen Impulsen in die Zukunft führen. Die vielseitige Journalistin Jessy Wellmer wird mit frischem Blick ein Gewinn für die ,tagesthemen‘ sein und dort Akzente setzen. Ich sehe es als starkes Zeichen, dass wir zwei herausragende Journalistinnen aus den eigenen Reihen für diese entscheidenden Positionen gewinnen konnten.“

Weiterentwickelt werden auch die Talkformate „maischberger“ und „hart aber fair“. Mit Louis Klamroth soll „hart aber fair“ zu einem Format werden, das auch jüngeres Publikum in der ARD Mediathek für die Informationskompetenz der ARD und die politische Debattenkultur in Deutschland gewinnt. Ebenfalls deutlich gestärkt wird Sandra Maischbergers Gesprächsrunde. Ihr Erfolg beim Publikum am Dienstag- und Mittwochabend soll durch mehr Sendetermine unter der Woche weiter gefestigt werden.

Alle Veränderungen bei den Talksendungen werden im Rahmen eines aufeinander abgestimmten Gesamtkonzepts entwickelt. Dazu erklärt ARD-Programmdirektorin Christine Strobl:

„Eine Neujustierung der politischen Gesprächssendungen ist erforderlich. Sie ist Teil der umfassenden Programmreform, die den digitalen Umbau mit der Stärkung der ARD Mediathek und der gleichzeitigen Profilierung des Ersten zum Ziel hat. Wir müssen auch für jüngere Menschen im Digitalen einen Ort des politischen Diskurses anbieten. Damit dies gelingt, müssen wir die unterschiedlichen Konzepte der Talks schärfen, auf Meinungsvielfalt achten, eine Themensetzung für alle Bevölkerungsgruppen anbieten, Gesprächsformen und Gästeauswahl voneinander abgrenzen. Die jetzt eingeleitete Neujustierung der Talksendungen gehen wir in den kommenden Jahren in diesem Sinne beherzt an.“

Fotos zu allen Moderatorinnen und Moderatoren unter ard-foto.de (https://www.ardfoto.de/)

Pressekontakt:
ARD Programmdirektion / Das Erste, [email protected]
Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -