6.5 C
Stuttgart
Freitag, 1. März 2024

ARD Sitzung in Frankfurt (Oder) / tagesschau: erfolgreichste Nachrichtensendung wächst auch im Digitalen

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Die tagesschau der ARD bleibt erfolgreichste Nachrichtensendung in Deutschland. Im vergangenen Jahr sahen im Ersten jeden Tag durchschnittlich rund 9,5 Millionen Menschen die Hauptausgabe der tagesschau um 20.00 Uhr. Das entspricht einem Marktanteil von 38,8 Prozent.

Die tagesthemen, das hintergründige tagesaktuelle Nachrichtenmagazin in Das Erste, schalteten durchschnittlich knapp zwei Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ein. Das entspricht einem Marktanteil von 10,6 Prozent.

Besonders erfolgreich ist die tagesschau auch in der digitalen Welt. 1,2 Milliarden Mal wurden im vergangenen Jahr die Angebote von tagesschau.de aufgerufen. Die tagesschauApp registrierte etwa 684 Millionen Besuche.

Bei Social Media stieg die Zahl der Follower weiter. Auf Instagram (4,8 Millionen Follower) und TikTok (1,4 Millionen Follower) ist die tagesschau mit Abstand das erfolgreichste Nachrichtenangebot in Deutschland. Auf X folgen der tagesschau 4,6 Millionen Nutzerinnen und Nutzer, auf YouTube sind es 1,5 Millionen, auf facebook 2,4 Millionen und auf Mastodon 48.000. Mit ihrem neuen Angebot auf WhatsApp-Channels konnte die tagesschau seit dem Start im Oktober bereits mehr als 930.000 Abonnentinnen und Abonnenten gewinnen. Die tagesschau erreicht über alle Social-Plattformen hinweg mehr als 14 Millionen Accounts.

„Es gibt nicht mehr viele Lagerfeuer in den deutschen Medien – die tagesschau ist eines“, so der ARD Vorsitzende Kai Gniffke. „Die tagesschau ist verlässlich, seriös, sachlich und ruhig in aufgeregten Zeiten. Hier wird das Tagessgeschehen erklärt und sortiert – wie es sich für eine öffentlich-rechtliche Nachrichtensendung gehört. tagesschau und tagesthemen liefern die Fakten, eine Meinung bildet sich jede und jeder mit diesen Fakten selbst.“

tagesschau und tagesthemen werden von ARD-aktuell produziert, einer Gemeinschaftseinrichtung der ARD, verantwortet beim NDR in Hamburg. Die Beiträge in den Sendungen von ARD-aktuell werden von speziellen ARD-aktuell-Redaktionen in den neun verschiedenen ARD Medienhäusern, von Fachredaktionen wie „Recht und Justiz“ oder von den weltweit etwa 100 Korrespondentinnen und Korrespondenten in den Auslandsstudios der ARD produziert.

Pressekontakt:
ARD-Pressestelle
Telefon: 0711 929-11030
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -