6.5 C
Stuttgart
Mittwoch, 26. Juni 2024

Astrid Plenk als KiKA-Programmgeschäftsführerin bestätigt

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

ARD und ZDF setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit Astrid Plenk als Programmgeschäftsführerin des ARD/ZDF-Kinderkanals (KiKA) für weitere drei Jahre fort. Die Intendantinnen und Intendanten der ARD haben auf ihrer Sitzung am 20. und 21. Juni 2023 in Stuttgart auf Vorschlag des federführenden MDR einer entsprechenden Vertragsverlängerung zugestimmt. Die Personalie steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des MDR-Verwaltungsrates. Astrid Plenk ist seit 2018 KiKA-Programmgeschäftsführerin.

MDR-Intendantin Karola Wille: „Ich freue mich, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Astrid Plenk fortsetzen werden. Sie bringt sich seit Jahren mit Ihrer herausragenden Fachkompetenz ein, in besonderem Maße auch beim Ausbau der digitalen Ausspielwege des KiKA. Stetig steigende Nutzungszahlen bestätigen den erfolgreichen Weg. Ihr gelingt es mit viel Kreativität und Innovationskraft, vielfältige und medienpädagogisch wertvolle Qualitätsangebote für Kinder zu schaffen. KiKA ist längst das Gütesiegel, wenn es um hochwertige kindgerechte Inhalte geht. Eltern vertrauen dem KiKa, denn sie wissen, dass ihre Kinder dort in besten Händen sind. Nun gilt es, den KiKa im Sinne der Kinder noch weiter zu stärken – mit einer breiten Themenpalette aus allen Genres, mit wertevermittelnden Impulsen zum Nachdenken, Nachfragen und Mitmachen sowie mit Beiträgen zur Meinungsbildung, zur Teilhabe und einem offenen und wertschätzenden Miteinander.“

Astrid Plenk hatte am 1. Januar 2018 die Programmgeschäftsführung des Kinderkanals von ARD und ZDF mit Sitz in Erfurt übernommen. In ihrer Funktion trägt sie die Gesamtverantwortung für die Entwicklung, Planung, Redaktion und Herstellung der Programmangebote in den Bereichen Fiktion, Serie, Lizenzen sowie nonfiktionaler und fiktionaler Inhalte für das öffentlich-rechtliche Kinderprogramm. Ihr Vertrag wurde bereits 2020 auf Vorschlag von MDR-Intendantin Karola Wille bis Ende 2023 verlängert. Unter der Leitung von Astrid Plenk ist der KiKA seit 2021 mit 16,4 Prozent Marktanteil das beliebteste und erfolgreichste lineare Kindermedienangebot in Deutschland.

Die KiKA-Programmgeschäftsführerin wird gemäß der ARD/ZDF-Verwaltungsvereinbarung auf Vorschlag des federführenden MDR von den Intendantinnen und Intendanten der ARD-Landesrundfunkanstalten und des ZDF bestimmt und ist bei der federführenden Anstalt (MDR) fest angestellt.

Dr. Astrid Plenk wurde 1976 in Bernburg/Saale in Sachsen-Anhalt geboren. 2001 schloss sie ihr Studium an der Universität Magdeburg in den Fächern Pädagogik, Psychologie und Soziologie ab und promovierte 2013 an der Universität Kassel. Astrid Plenk leitete ab 2010 die Redaktion „Kinder und Familie“ des MDR. Wesentliche berufliche Stationen vor ihrer Tätigkeit beim MDR waren unter anderem die Universal Studios Networks Deutschland GmbH sowie das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) beim Bayerischen Rundfunk. Seit 2011 ist Astrid Plenk zudem im „Kuratorium junger deutscher Film“ für den Förderbereich Kinderfilm zuständig. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

Pressekontakt:
MDR Hauptabteilung Kommunikation, [email protected]
Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -