6.5 C
Stuttgart
Donnerstag, 23. Mai 2024

Benjamin Streifeneder: Mit hyrd gegen den Fachkräftemangel

Top Neuigkeiten

Passau (ots) –

Wenn Mitarbeiter fehlen, herrscht im Betriebsalltag Chaos: Das Team ist überlastet, die Kundenzufriedenheit sinkt und die nötigen Gewinne können nicht erzielt werden. Immer mehr Unternehmen klagen in Deutschland über den Fachkräftemangel – allerdings gibt es dafür Lösungen. Diese bietet auch Benjamin Streifeneder, Geschäftsführer der Streifeneder Organisationsberatung GmbH, mit seinem Angebot. Gemeinsam mit seinem Team betreut er Unternehmen, die sich von klassischen Recruiting-Agenturen lossagen wollen. Wie er Unternehmen eine einzigartige Stimme verleiht und wie er mit hyrd seinen Kunden eine KI-gestützte Talent-Attraction-Plattform zur Verfügung stellt, erfahren Sie hier.

Der Fachkräftemangel hat dramatische Ausmaße angenommen – davon sind die meisten deutschen Unternehmen überzeugt. Dabei steht Deutschland der Zenit noch bevor: Bis 2035 sollen dem Arbeitsmarkt ganze 15 Millionen Arbeitskräfte fehlen. In ganz Europa bahnt sich ein großes Loch in der Arbeitnehmerschaft an, sodass Deutschland die fehlenden Kräfte auch nicht aus Ländern wie Frankreich oder Rumänien abwerben kann. Zeit, endlich umzudenken. „Eigentlich ist Fachkräftemangel der falsche Begriff. In vielen Branchen gibt es aktuell genügend potenzielle Arbeitnehmer, jedoch scheitert es an der Kommunikation. Die meisten Unternehmen wissen nicht, wie sie auf potenzielle Kandidaten zugehen können und es schaffen, diese auch dauerhaft im Unternehmen zu halten. Dies ist etwa an der Tatsache erkennbar, dass junge Mitarbeiter im Schnitt nach zwei Jahren das Unternehmen wechseln. Wir können Unternehmen proaktiv unterstützen, eine derartige Fluktuation zu verhindern“, erläutert Benjamin Streifeneder, Geschäftsführer der Streifeneder Organisationsberatung GmbH.

„Wir bieten Unternehmen die nötige Strategie und Unterstützung, um neue Mitarbeiter zu finden, die langfristig im Betrieb bleiben“, erklärt der Experte weiter. Dazu arbeitet die Streifeneder Organisationsberatung GmbH mit hyrd zusammen – einem HR Tech Start-up, das eine KI-gestützte Talent-Attraction-Plattform entwickelt hat. Diese ermöglicht Arbeitgebern, aus Touchpoints mit Kandidaten eine höhere Anzahl qualifizierter Bewerbungen zu generieren und hilft Talenten dabei, sich einfacher mit Wunscharbeitgebern zu vernetzen und ihren Traumjob zu finden. Die Plattform wird bereits von zahlreichen namhaften Arbeitgebern erfolgreich eingesetzt. „Die meisten Arbeitgeber haben unter anderem über ihre Website, Social Media, Stellenanzeigen und Active Sourcing unzählige Kontaktpunkte zu Kandidaten. Bedauerlicherweise bewirbt sich in der Regel nur ein sehr kleiner Teil dieser Kontakte – lediglich ein bis zwei Prozent – direkt beim Unternehmen. Der Großteil der qualifizierten Kandidaten geht bereits lange vor der Bewerbung verloren“, führt Benjamin Streifeneder weiter aus. „Dementsprechend haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Talent-Attraction-Plattform bei unseren Kunden zu installieren und gemeinsam mit ihnen eine Strategie zu entwickeln, die ihrem Unternehmen effektiv zu neuen Fachkräften verhilft.“

Benjamin Streifeneder mit hyrd als Gegenpol zu klassischen Recruiting-Agenturen

Mit dem Verzicht auf traditionelle Recruiting-Maßnahmen setzt die Streifeneder Organisationsberatung ein deutliches Statement auf dem Markt. „Es ist nicht unser Anliegen, eine möglichst hohe Zahl an Bewerbungen zu generieren“, erklärt Benjamin Streifeneder. „Unser Ziel ist es, die Strategie des Unternehmens so aufzuwerten, dass zum einen nur die richtigen Kandidaten angesprochen werden, zum anderen aber auch die Bedingungen innerhalb des Betriebs optimiert werden, sodass ein attraktiver Arbeitsplatz entsteht.“

Viele Recruiting-Agenturen profitieren vom Fachkräftemangel und bieten Unternehmen keine Lösungen, die langfristig funktionieren. „Viele Agenturen, vor allem im Bereich Social Recruiting, setzen es sich nicht zum Ziel, ihren Kunden langfristig aus dem Mitarbeitermangel zu helfen“, führt Benjamin Streifeneder weiter aus. „Sie schlagen Profit aus unzufriedenen Mitarbeitern, die schnell wieder kündigen, da sie so dauerhaft neue Kandidaten vermitteln können.“

Streifeneder Organisationsberatung GmbH für Strategie und Markenaufbau

Die Streifeneder Organisationsberatung sieht sich als eine Art Gegner kurzfristiger Lösungen klassischer Recruiting-Firmen. „Wir bekämpfen mit unseren Kunden die Ursache, weshalb überhaupt Mitarbeiter im Unternehmen fehlen. Das hat meist nichts mit einem tatsächlichen Mangel zu tun“, erklärt er. „Durch guten Markenaufbau ist zunächst kein klassisches Recruiting notwendig. Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden im Umkreis von 50 bis 100 Kilometern an Bekanntheit gewinnen – das ist bereits die halbe Miete.“

Anschließend geht es an die Erstellung durchdachter Anforderungsprofile. „Es ist wichtig, die Stellenausschreibungen so attraktiv wie möglich zu verfassen – ohne über das Ziel hinauszuschießen. Sind die neuen Mitarbeiter erst einmal im Betrieb, merken sie schnell, ob Wunsch und Wirklichkeit übereinstimmen“, fasst Benjamin Streifeneder zusammen. Ebenso sei es wichtig, den gesamten Recruiting-Prozess so angenehm wie möglich zu gestalten, um die Bewerber nicht auf dem Weg zu verlieren – eine Herausforderung, die mithilfe von hyrd effektiv gelöst wird.

Sie wollen Ihr Unternehmen mit Strategie und intelligenten Lösungen sicher für die Zukunft aufstellen und neue Fachkräfte einstellen? Dann melden Sie sich jetzt bei Benjamin Streifeneder (https://streifeneder.org/) und vereinbaren Sie einen Termin, um mehr über hyrd und die Strategieberatung zu erfahren.

Pressekontakt:
STREIFENEDER ORGANISATIONSBERATUNG GMBH
Benjamin Streifeneder
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://streifeneder.org/
Original-Content von: STREIFENEDER ORGANISATIONSBERATUNG GMBH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -