6.5 C
Stuttgart
Mittwoch, 22. Mai 2024

Bremer Fernsehpreis 2023: Nominierungen stehen fest

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Der Bremer Fernsehpreis sucht wieder im Auftrag der ARD das Beste aus Regionalfernsehen und regionalen Web-Produktionen deutschsprachiger Programmanbieter – jetzt stehen die Nominierten fest. Aus 116 Einreichungen hat die Nominierungskommission mit Pune Djalilevand (ARD-Politmagazin Kontraste), Maxi Droste (ARD Mediathek), Verena Egbringhoff (WDR), Michael Heussen (WDR), Christian Mößner (BR), Manuela Peter (MDR), Lothar Schmitz (SWR) und Gabriele von Moltke (rbb) diese 20 Produktionen nominiert:

in der Kategorie „Bester Beitrag „Aktuelles““:
– Brandattacke in Ratingen-West, Lokalzeit Düsseldorf, 11. Mai 2023, WDR Düsseldorf
– Drama im Kleingarten, Lokalzeit aus Dortmund, 28. Mai 2023, WDR Dortmund
– Verwaltungsgericht verbietet Wohnparks, Abendschau, 22. Februar 2023, rbb Berlin

in der Kategorie „Beste Leistung vor der Kamera“:
– Interview rbb Krise, rbb24 Abendschau, 8. August 2022, rbb Berlin
– Schalten aus Freudenberg, Aktuelle Stunde, 13. März 2023, WDR Köln

in der Kategorie „Bestes crossmediales Regional-Projekt“:
– Im Herzen Jeck, WDR Lokalzeit, 6. Januar 2023, WDR Düsseldorf
– Live-Ticker zur Räumung von Lützerath, wdr.de, 8. Januar 2023, WDR Köln
– NDR auf’m Land, NDR auf’m Land, 14. November 2022, NDR Hamburg

in der Kategorie „Beste investigative Leistung“:
– Gewalt in Kitas, Abendschau Der Süden, 22. Februar 2023, BR München
– Rechtsextremismus an Schule in Burg, Brandenburg aktuell, 25. April 2023, rbb Brandenburg
– Schwere Vorwürfe gegen Heimatverein Achenbach, Lokalzeit Südwestfalen, 7. Oktober 2022, WDR Siegen

in der Kategorie „Bestes regionales Streaming-Format“:
– F*ck Berlin, 2. Mai 2023, rbb Potsdam
– Feuer & Flamme, 9. Januar 2023, WDR Köln
– Feuerkinder – Über Leben nach der Katastrophe, 20. Februar 2023, SWR Baden-Baden
– Nature One – Wie der Techno in den Hunsrück kam/Mehr als Musik, Techno House Deutschland, 29. Juli 2022, SWR Stuttgart
– Raus aufs Land, 1. März.2023, rbb Frankfurt (Oder)

in der Kategorie „Worauf wir besonders stolz sind“:
– Die Abschlussklasse, hessenschau, 1. Mai 2023, hr Frankfurt
– Die Flut und die Kinder, Lokalzeit extra, 17. Juli 2022, WDR Bonn
– Inklusive WG, Landesschau Baden-Württemberg, 7. November 2022, SWR Stuttgart
– Wer pflegt Mama?, buten un binnen, 28. Juli 2022, Radio Bremen

Außerdem vergibt der Bremer Fernsehpreis den Publikumspreis „Nah dran“. Vom 1. bis 28. September 2023 konnten Interessierte auf www.bremerfernsehpreis.de für ihre Favoriten aus insgesamt 28 Produktionen abstimmen. Wer gewonnen hat, wird bei der Preisverleihung bekanntgegeben. Die drei Produktionen mit den meisten Stimmen sind (in alphabetischer Reihenfolge):
– Ehrenamt-Serie: Grüne Damen, SWR Aktuell Baden-Württemberg, 4. Januar 2023, SWR Stuttgart
– Herr Hohl im Studio, Lokalzeit für Duisburg und den Niederrhein, 9. Januar 2023, WDR Duisburg
– Saubermänner, Landesschau Baden-Württemberg, 17. August 2022, SWR Stuttgart

Bremer Fernsehpreis – die Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am 10. November 2023 in Bremen statt. Durch den Abend führt der Jury-Vorsitzende Frank Plasberg, stellt die Nominierten vor und spricht mit den Gewinnerinnen und Gewinnern.
Musikalischer Gast des Abends ist Henry and the Waiters, Indiepop-Künstler aus Frankfurt am Main.
Die Verleihung wird im Livestream auf www.bremerfernsehpreis.de und im Smart-TV (HbbTV) ausgestrahlt.
Am Nachmittag von 15 bis 18 Uhr findet das Werkstattgespräch statt – diesmal mit dem Schwerpunkt „Einsatz von künstlicher Intelligenz im Regionalen“.

Bremer Fernsehpreis – die Jury

Wer die Bremer Fernsehpreise erhält, entscheidet die Jury des Bremer Fernsehpreises mit
– Frank Plasberg (ARD-Moderator und Jury-Vorsitzender),
– Clare Devlin (Crossmedia-Journalistin beim WDR),
– Gesa Eberl (Moderatorin bei n-tv und RTL),
– Hans Helmich (Redakteur beim Fernsehprogramm der Deutschen Welle und Medientrainer),
– Andreas Jölli (Korrespondent des Österreichischen Rundfunks in Berlin und Publizistik-Dozent) und
– Inga Mathwig (Redakteurin beim NDR Medienmagazin ZAPP).

Bremer Fernsehpreis – der Preis

Der Bremer Fernsehpreis kürt das Beste aus Regionalfernsehen und regionalen Web-Produktionen deutschsprachiger Programmanbieter und wird von Radio Bremen im Auftrag der ARD verliehen. Den Preis gibt es mit Unterbrechungen seit 1974. Zahlreiche prominente Autoren erhielten ihn bereits, unter anderem auch der heutige Jury-Vorsitzende Frank Plasberg. Weitere Informationen auf www.bremerfernsehpreis.de

Fotos können bei ARD Foto (http://www.ard-foto.de/) und bei angegebenem Kontakt abgerufen werde

Pressekontakt:
Radio Bremen
Kommunikation / Presse
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246.41050
[email protected]
www.radiobremen.de
Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -