6.5 C
Stuttgart
Freitag, 21. Juni 2024

Cannovum AG gründet Anbau-Allianz für Genusscannabis in Deutschland

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Die Cannovum AG gründet die Premium Anbau-Allianz für Cannabis als Genussmittel in Deutschland. Ziel der Anbau-Allianz: Aufbau des Netzwerks aus Unternehmen und Partnern, das sich zu einer starken Interessenvertretung der Cannabisbranche entwickelt und mit der kommenden Legalisierung schnell in der Lage ist, den Bedarf an hochwertigem legalem Cannabis in Deutschland zu decken. Premium-Gründungspartner ist Tim Spieker, Inhaber des Unternehmens Hortensien Spieker.

Die Allianz aus Anbau-, Technologie- und Vertriebsexperten ist wichtig für den deutschen Cannabismarkt, da den Planungen der Bundesregierung zufolge Cannabis als Genussmittel nur hierzulande angebaut werden darf. Auf diese Weise entstehen zwar ein Markt mit einem Volumen von bis zu acht Milliarden Euro und potenziell auch 27.000 neue Arbeitsplätze. Bei einem geschätzten Bedarf von rund 400 Tonnen Cannabis pro Jahr wird es aber lange dauern, bis deutsche Produzenten diesen Markt vollständig bedienen können. Fachleute gehen von einer enormen Nachfrage aus. Diese Nachfrage kann nur von vorbereiteten, starken Unternehmen verlässlich und nachhaltig gedeckt werden.

Deshalb trägt Cannovum durch die Partnerschaft mit Fachbetrieben in der Anbau-Allianz dazu bei, dass die Menschen in Deutschland sehr viel schneller auf kontrollierte, hochwertige und nachhaltig hergestellte Cannabisprodukte zugreifen können. Möglich wird das unter anderem durch den Austausch von Wissen und Erfahrungen sowie den gemeinsamen Einsatz für die Anliegen der Anbaubetriebe. Eine ökologische und klimapositive Art des Anbaus steht im Vordergrund.

„Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit von Unternehmen entscheidend ist, um den legalen Cannabisanbau in Deutschland zu fördern“, sagt Pia Marten, Co-Gründerin und CEO der Cannovum AG. „Durch die Gründung der Allianz möchten wir einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Branche weiterentwickeln und schnell den Bedarf an Genusscannabis, der im Zuge der Legalisierung entstehen wird, decken kann.“

Gründungsmitglied der Anbau-Allianz ist neben Cannovum ein weiterer versierter und starker Partner, das führende Gartenbauunternehmen Hortensien Spieker. Inhaber Tim Spieker bereitet bereits einen eigenen, separaten Standort mit neuen Flächen für die Legalisierung vor und wird im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und Richtlinien voraussichtlich bis zu 10,8 Tonnen Cannabis pro Jahr auf nachhaltige, CO2-positive und damit klimapositive Art anbauen.

„Wir möchten mit unserer Erfahrung und unserem hohen Qualitätsanspruch dazu beitragen, dass Menschen in Deutschland ein sicheres Premium-Produkt konsumieren können“, sagt Tim Spieker. „Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit Cannovum eine auf Augenhöhe liegende Partnerschaft eingehen, um unsere Blüten gemeinsam in hochwertige Produkte verarbeiten und in den Vertrieb bringen zu können.“ Der bisherige Pflanzenbetrieb von Hortensien Spieker läuft unabhängig von den Cannabis-Plänen weiter.

Hortensien Spieker plant, seine Cannabisblüten exklusiv an Cannovum zu vertreiben. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für Unternehmen, um Teil der Anbau-Allianz zu werden.

Interessierte Betriebe finden auf www.anbauallianz.de weitere Informationen.

Pressekontakt:
Klaus Madzia, IR & PR, Cannovum AG
Telefon +49 30 3982 163 62
E-Mail: [email protected] AG
Rheinsberger Str. 76/77
10115 Berlin
T: 030/3982163 60
E: [email protected]
W: www.cannovum.de
ISIN: DE000A2LQU21WKN: A2LQU2
Börsen: Düsseldorf, Berlin, Hamburg, München, gettex
Original-Content von: Cannovum AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -