6.5 C
Stuttgart
Mittwoch, 19. Juni 2024

didacta 2023: Gemeinsam präsentieren ARD, ZDF und Deutschlandradio ihre Bildungsangebote

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

ARD, ZDF und Deutschlandradio präsentieren zum ersten Mal gemeinsam eine Auswahl ihrer Bildungsangebote – auch für den Unterricht – und zur Förderung der Medienkompetenz auf der größten Bildungsmesse Europas, der „didacta“. Diese findet vom 7. bis 11. März 2023 in Stuttgart statt.

KiKA (https://www.kika.de/), Terra X (https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/terra-x-plus-schule-100.html), Planet Schule (https://www.planet-schule.de/index.html), SWR Medienstark (https://www.swr.de/unternehmen/medienkompetenz/medienkompetenz-im-swr-100.html), Deutschlandfunk (https://www.deutschlandfunk.de/), so geht MEDIEN (https://www.br.de/sogehtmedien/index.html) – auf einer Fläche von 100 Quadratmetern bündeln ARD, ZDF und Deutschlandradio ihr Know-how und stellen eine Auswahl ihrer multimedialen und vielfältigen Angebote rund um das Thema Bildung und Medienkompetenz vor.

Frei zugängliche Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte

Von Sendungen und Podcasts über Lehrerfortbildungen bis hin zu fertig geschnürten Unterrichtspaketen können Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen und Wissensvermittelnde sich mit ARD, ZDF und Deutschlandradio austauschen und Einblicke in Webangebote, Apps, Augmented Reality- und Virtual Reality-Angebote bekommen.

Spannend und hilfreich für Lehrkräfte sind vor allem die für den Unterricht konzipierten Materialien – von den gängigen Fächern wie Deutsch, Geschichte und Co. bis zur Förderung der Medienkompetenz ab der Vorschule. Die fundierten Bildungsinhalte sind frei zugänglich und können ohne vorherige Anmeldung sofort im Unterricht eingesetzt werden.

Interaktive Entdeckungsreise der Angebote von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Daneben laden ARD, ZDF und Deutschlandradio ein, über Virtual Reality-Angebote den SWR (https://www.swr.de/unternehmen/virtuell/index.html) zu besichtigen, mit ZDF 360° (https://vr.zdf.de/) in die Geschichte zurückzureisen, sich bei der „Denkfabrik“ vom Deutschlandradio zum Thema „Die wehrhafte Demokratie (https://denkfabrik.deutschlandradio.de/)“ einzubringen und mit bekannten Gesichtern von SWR Aktuell (https://www.swr.de/swraktuell/index.html), Deutschlandfunk (https://www.deutschlandfunk.de/) und logo! (https://www.zdf.de/kinder/logo) professionelles Moderieren mit Teleprompter auszuprobieren. Hier (https://www.messe-stuttgart.de/didacta/besucher/ausstellerverzeichnis#/421658) geht es zur Aussteller-Übersicht.

Mit Reportagen, Beiträgen und Gesprächen berichtet der Deutschlandfunk (https://www.deutschlandfunk.de/) in der Sendung „Campus & Karriere“ täglich live von der didacta.

Talkrunde: Mangelnde Medienkompetenz – eine Gefahr für die Demokratie?

Am Samstag gibt es Gesprächs-Panels auf dem „Forum Bildungsperspektiven“ von 11.00 bis 16.00 Uhr. Gleich zu Beginn diskutieren die baden-württembergische Kultusministerin Theresa Schopper und der ARD Vorsitzende Kai Gniffke darüber, wie groß die Gefahr mangelnder Medienkompetenz für die Demokratie ist. Es folgen weitere spannende Talkrunden, Praxistipps für die Schule und Einblicke rund um das Thema Faktencheck.

Auch an die jüngsten Gäste der didacta ist gedacht – am Samstag besucht das KiKANiNCHEN (https://www.kikaninchen.de/index.html) die Messe.

Pressekontakt:
ARD
ARD Kommunikation
0711 – 929-11030
[email protected]
ZDF-Kommunikation
[email protected]
Telefon: 06131 – 70 12108Deutschlandradio
Tobias Franke-Polz
Redakteur Presse
[email protected]
030 – 8503 6163so geht MEDIEN von ARD, ZDF und Deutschlandradio
Rebekka Seelmann
[email protected]
089 – 5900 10493
Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -