6.5 C
Stuttgart
Mittwoch, 22. Mai 2024

Duales Studium bei NORMA: Intensiver Austausch zwischen Professoren, Ausbildern und Studierenden gefördert / Erstes NORMA-Duali-Treffen an der DHBW Mosbach

Top Neuigkeiten

Nürnberg / Mosbach (ots) –

NORMA investiert in die Ausbildung ihrer Jungtalente und hat dazu die Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ausgebaut. Die „Dualis“ des Lebensmittel-Händlers werden dort digital, praxisnah und modern im Bereich BWL-Handel ausgebildet. Ein Jahr nach dem Beginn der engen Zusammenarbeit von NORMA und DHBW kamen jetzt die Professoren, Ausbilder und Studierenden zum ersten NORMA-Duali-Treffen zusammen und tauschten sich über wichtige Erkenntnisse, spannende Lerninhalte und die Zukunft des Dualen Studiums aus. Der Nachmittag des 11. Mai stand dazu ganz im Zeichen des konstruktiven Miteinanders.

Das Duali-Treffen mit hochrangigem Gesprächskreis und gemeinsamen Abendessen

Die Studierenden von NORMA sind bei der DHBW Mosbach nicht reine Konsumenten von theoretischem Wissen – vielmehr dürfen sie ihr Studium aktiv mitgestalten. Genau dazu wurde auch das Duali-Treffen genutzt. Die Studierenden lernen früh, wie es ist, Verantwortung zu übernehmen und den Erfolg selbst in die Hand zu nehmen. An der Veranstaltung nahmen seitens der DHBW Mosbach die Rektorin, die Dekanin sowie vier weitere Professoren teil. Von Seiten des Lebensmittel-Händlers waren Christian Sitzmann Mitglied der Geschäftsleitung, mehrere Niederlassungsleiter, die zentrale Ausbildungsleiterin und die regionalen NORMA-Ausbilder anwesend. Sie alle tauschten sich intensiv über die Erfahrungen, Erkenntnisse und weiteren Meilensteine in der Zusammenarbeit aus.

Das Duali-Treffen war in drei Themenbereiche gegliedert. Der Tag wurde mit einer „Ausbilder-Stunde“ eröffnet, an welcher zunächst nur die DHBW-Professoren und die NORMA-Verantwortlichen/-Ausbilder teilnahmen.

Nach einer Begrüßung (durch die DHBW-Verantwortlichen und Vertreter von NORMA), gab es einen Rückblick über die letzten zwei abgeschlossenen Semester. In einem engen Austausch wurden aktuelle Themen und Herausforderungen des NORMA-Bachelorstudiums besprochen, sowie offene Fragen in einer anschließenden Diskussionsrunde geklärt.

Der zweite Themenblock stand ganz im Zeichen „Dualis“ und „Netzwerken zwischen Dualis und NORMA-Ausbildern“. Nach einer Begrüßung der Dualis durch Herrn Sitzmann wurde den NORMA-Mentoren und ihren Schützlingen die Möglichkeit gegeben, sich in Gesprächen besser kennen zu lernen. Damit sollen persönliche Verbindungen -auch niederlassungsübergreifend- weiter ausgebaut werden, um insbesondere in den Praxisphasen die Ausbildung noch effektiver zu machen.

Der letzte Tagespunkt bestand aus einer gemeinsamen Schlussrunde. Hier kamen sowohl die Professoren der DHBW, die NORMA-Verantwortlichen /-Ausbilder und die NORMA-Dualis zusammen. Die Studierenden durften ein Feedback zu ihrem bisherigen Studienverlauf geben. Offen, ehrlich und konstruktiv konnten die Nachwuchstalente Verbesserungspotenziale aufdecken und ein weiteres Mal beweisen, dass sie für mehr Verantwortung bereit sind. Abgerundet wurde der Duali-Tag mit einem festlichen Abendessen, bei dem die Studierenden, die Ausbilder, die Professoren der Hochschule und Mitarbeiter der Firma NORMA den Tag ausklingen ließen.

Sicher in die Zukunft

Als eines der erfolgreichsten deutschen Handelsunternehmen im Lebensmittel-Discount-Bereich bietet NORMA nicht nur vielfältige Ausbildungsberufe, sondern auch attraktive Studiengänge mit Perspektive. So können junge Nachwuchskräfte bei NORMA ein dreijähriges Duales Bachelorstudium im Studiengang Betriebswirtschaft-Handel mit den Vertiefungsrichtungen Vertrieb und Logistik, Controlling, Marketing oder Internationaler Handel absolvieren. Des Weiteren steht den Studierenden das Studienangebot Betriebswirtschaft-Digital Commerce Management und Betriebswirtschaft-Digital Business Management zur Verfügung.

Während des Studiums wechseln sich dabei alle drei Monate theoretische Studienzeiten und praktische Ausbildungseinheiten ab. Dank interner Förderung und flacher Hierarchien haben die Jugendlichen bei NORMA schnell die Möglichkeit, die Karriereleiter hinaufzuklettern. Mehr als 1.800 junge Menschen absolvieren derzeit ihre Ausbildung bzw. ihr Studium bei NORMA.

Über NORMA:

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt.

Pressekontakt:
Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
[email protected]
Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -