6.5 C
Stuttgart
Donnerstag, 18. Juli 2024

ees Europe: Systemlieferant h-kon präsentiert innovative End-of-Line-Prüftechnik

Top Neuigkeiten

Ravensburg (ots) –

– End-of-Line-Prüftechnik für Batteriemodule und Batteriesysteme
– Hochpräziser Prüfprozess und optimale Anpassungsfähigkeit
– Messestand von h-kon: „ees Europe“, Halle B1, Stand 180

Der Anlagenlieferant und Prozessentwickler h-kon aus Ravensburg stellt auf der diesjährigen „ees Europe“ in München die neuesten Entwicklungen der End-of-Line-Prüftechnik vor. Die ees Europe ist Europas größte und internationalste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme; sie findet – gemeinsam mit drei weiteren Energiefachmessen – als Teil der „The smarter E Europe“ vom 14. bis 16. Juni 2023 auf der Messe München statt.

Immer höhere spezifischere Leistungen und Energiedichten erfordern immer wieder neue Produktions- und Prüfsysteme – eine Herausforderung, der sich h-kon seit inzwischen mehr als vier Jahren erfolgreich angenommen hat. Der Anlagenlieferant und Prozessentwickler aus Süddeutschland gilt als eines der führenden deutschen Unternehmen bei der Konstruktion und Entwicklung von Montagetechnik. Als solches hat sich h-kon auch auf den Bereich End-of-Line-Prüftechnologie für Batteriemodule und Packs von Lithium-Ionen-Batterien spezialisiert und arbeitet hier mit Kunden rund um den Globus zusammen.

Auf der „ees Europe“ wird h-kon nun die neuesten Entwicklungen der End-of-Line-Prüftechnik präsentieren: Die Prüfstände ermöglichen alle notwendigen Prüfschritte wie SOC Status, SOC Angleich, kundenspezifische Prüfschritte wie Bondfehlerprüfungen und Schraubenkopfprüfungen, CAN- und SPI-Kommunikation, Systemanalyse, Modul- und Pack-Konditionierung, Messung von Außenmaßen und Gewichten, High Potting und Durchschlagsfestigkeit. Messprotokollewerden über eine OPC UA-Schnittstelle unmittelbar an das MES übergeben. Über ein dynamisches User Interface können Kunden den Prüfablauf selbst generieren.

Generell hat die reibungslose Integration der Prüftechnologie in die Fertigungsanlage für h-kon stets oberste Priorität, wie auch CEO und Mitgesellschafter Roland Arnold erklärt: „Je nach Bandbreite und Taktung einer Batteriefertigungsanlage muss auch die dazugehörige End-of-Line-Prüftechnologie in der Lage sein, sich optimal daran anzupassen. Darüber hinaus erreichen wir durch vollautomatische Kontaktierungen und automatische Modulwechseleinrichtungen mit Robotern einen extrem hohen Prüfstand-Automatisierungsgrad.“

Am Messestand von h-kon auf der „ees Europe“ können sich Besucherinnen und Besucher ein Exponat dieser Prüftechnologie näher ansehen. Neben Roland Arnold stehen darüber hinaus weitere Experten aus Vertrieb, Prozessentwicklung und Projektierung jederzeit für Fragen am Stand bereit:

– ees Europe – Messe München
– 14. bis 16. Juni 2023
– Halle B1, Stand 180

Sollten Sie schon vorab einen Gesprächstermin für die Messe vereinbaren wollen, melden Sie sich gerne unter: [email protected]

Über h-kon

h-kon ist eines der führenden deutschen Unternehmen bei der Konstruktion und Entwicklung von Montagetechnik. Der Systemlieferant weiß genau, worauf es bei der Entwicklung hochkomplexer Anlagen zur automatisierten und manuellen Montage von Elektromotoren, Getrieben und elektromechanischen Antriebssystemen ankommt. Die maßgeschneiderten Lösungen des erfahrenen Unternehmens aus Süddeutschland werden von seinen Kunden sehr geschätzt. Neben der Batterie-Branche ist h-kon auch in den Bereichen Elektromechanik, Powertrain und Medizintechnik tätig.

Pressekontakt:
Katja Steinhauser
+49 751 36656-140
[email protected]
Original-Content von: h-kon GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -