6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 26. Mai 2024

Erich Bese: Warum Rohrreinigungsbetriebe Google-Bewertungen nicht unterschätzen sollten

Top Neuigkeiten

Wiehl (ots) –

Der Onlinemarketing-Experte Erich Bese von BESE-MEDIA kümmert sich mit seinem Team darum, Kanal- und Rohrreinigungsbetrieben zu mehr Sichtbarkeit in ihrer Region und damit zu mehr Erfolg zu verhelfen. Erfahren Sie hier, warum Rohrreinigungsbetriebe Bewertungen auf Google nicht unterschätzen sollten und wie sie sich dort ein positives Standing erarbeiten können.

Wie im Dienstleistungsbereich generell ist es auch für Kanal- und Rohrreinigungsbetriebe essenziell, im Internet gut sichtbar zu sein – sowohl zur Gewinnung von Neukunden als auch zur Rekrutierung von Mitarbeitern. Doch noch immer unterschätzen viele Betriebe diesen Umstand und sind online nicht vertreten oder lediglich mit einer veralteten Website ausgestattet. Erich Bese und sein Team der BESE-MEDIA haben sich vor mehreren Jahren darauf spezialisiert, den Dienstleistern aus der Rohrreinigungsbranche mit einem modernen Internetauftritt und professionellem Marketing zu deutlich mehr Kundschaft und motivierten neuen Mitarbeitern zu verhelfen. Im folgenden Beitrag erklärt der Experte, welche Rolle Google-Bewertungen beim Erfolg des Betriebs spielen, wie sie ganz einfach gesammelt werden können und welche weiteren Maßnahmen gut fürs Image sind.

Bewertungen unter 4,7 Sternen gelten als negativ

Vor allem im Bereich der Neukundenakquise sind Google-Bewertungen essenziell. Schließlich sind es diese, auf die potenzielle Kunden in erster Linie achten. Liegen die Bewertungen dabei unter 4,7 von 5 Sternen, wird der Anbieter bereits als schlecht wahrgenommen. Folglich müssen sich Unternehmen darum bemühen, ihre Bewertungen bei 4,7 Sternen aufwärts zu positionieren, um als qualitativer Anbieter wahrgenommen zu werden. Das Problem dabei ist, dass sich viele Betriebe nie um ihre Bewertungen gekümmert haben – schlechte Bewertungen sind dann keine Seltenheit. Schließlich sind unzufriedene Kunden öfter bereit, von sich aus eine Bewertung abzugeben als Kunden, die vollends zufrieden waren. Als Unternehmen gilt es hier anzusetzen.

Unternehmen müssen sich um positive Bewertungen bemühen

Einige Unternehmen der Branche haben die Relevanz der Google-Bewertungen bereits erkannt und versuchen ihre Kunden mit der eingehenden Rechnung zu einer Bewertung zu motivieren. Die Erfolge bleiben dabei jedoch meist aus. Vielversprechender ist es hingegen, die Beurteilung direkt vor Ort anzusprechen und die Kunden direkt nach der Lösung ihres Problems um eine entsprechend positive Bewertung zu bitten.

Als dienlich hat es sich hierbei erwiesen, den Kunden nach getaner Arbeit einen QR-Code zu geben, der sie bequem zur Bewertung leitet. Die Freude über die Problemlösung ist noch frisch und eine positive Bewertung damit äußerst wahrscheinlich.

Zusätzliche Maßnahmen für ein gutes Image ergreifen

Außerdem sollten neben den positiven Bewertungen die Partner der Rohrreinigungsbetriebe auf dessen Website aufgeführt sein. Das können Sanitärbetriebe, Hausverwaltungen oder Versicherungen sein – dabei ist es lediglich wichtig, dass es sich dabei um Unternehmen handelt, die selbst ein gutes Image haben. Werden vier oder fünf der bekanntesten Partner genannt, bauen potenzielle Neukunden eher Vertrauen zu dem Betrieb auf, weil die Zusammenarbeit mit bekannten Einrichtungen einen seriösen Eindruck vermittelt.

Abgerundet wird die Attraktivität des Betriebs durch hochprofessionelles Bild- und Videomaterial, das auf der Website platziert wird und durch einen authentischen Einblick das Vertrauen der Zielgruppe stärkt.

Sie sind Inhaber eines Rohr- oder Kanalreinigungsbetriebs, möchten mehr Aufträge erhalten und sich dabei von einem erfahrenen Experten unterstützen lassen? Melden Sie sich jetzt bei Erich Bese von BESE-MEDIA (https://bese-media.de) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
BESE-MEDIA
Vetreten durch: Erich Bese

Startseite


E-Mail: [email protected]

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -