2.8 C
Stuttgart
Montag, 5. Dezember 2022

FW Konstanz: Feuerwehr Konstanz mit Haupt- und Ehrenamt bei mehreren Einsätzen gefordert

Top Neuigkeiten

Konstanz (ots) –

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Konstanz wurden am 22.11.2022 zu mehreren Einsätzen gefordert.
Bereits um 08:31 Uhr wurden die Hauptamtlichen Kräfte nach Wollmatingen in die Karlsruherstraße zur technischen Hilfeleistung alarmiert. Der Rettungsdienst forderte die Feuerwehr zur Türnotöffnung an. Vor Ort wurde eine hilflose Person in einer Wohnung vermutet. Die Wohnungstüre wurde beim Eintreffen der Feuerwehr vom Bewohner selbstständig geöffnet. Somit musste die Feuerwehr nicht mehr tätig werden.

Um 11:18 Uhr lief ein Feueralarm einer Brandmeldeanlage bei der Feuerwehr ein.
In einem Hotel löste der Alarm in einem Zimmer im vierten Obergeschoss aus. Haupt- und Ehrenamtliche Einsatzkräfte rückten in die Oberlohnstraße aus. Ein Trupp suchte den betroffenen Bereich auf und kontrollierte die Räumlichkeiten. Nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden. Vermutlich zu viel Deospray hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Noch auf der Rückfahrt von der Brandmeldeanlage wurde ein neuer Einsatz gemeldet. Eine Wohnungstüre in Dingelsdorf sollte im Rahmen der Amtshilfe geöffnet werden. Dieser Einsatz konnte ebenfalls nach kurzer Zeit abgeschlossen werden.

Um 19:33 Uhr meldete ein Anrufer einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Paradiesstraße. Der Anrufer konnte bestätigen, dass Rauchwarnmelder im Gebäude bereits ausgelöst hatten und es zu einem deutlichen Rauchgeruch kam.
An der Einsatzstelle ging ein Trupp unter Atemschutz zur betroffenen Wohnung im dritten Obergeschoss vor. An der Wohnungseingangstüre konnten der ausgelöste Rauchwarnmelder sowie eine Rauchentwicklung aus der Wohnung bestätigt werden.
Gleichzeitig wurde die Drehleiter zur Erkundung und eventuellen Menschenrettung vor dem Gebäude in Stellung gebracht.
Zur Absicherung des eingesetzten Atemschutztrupps ging ein weiterer Atemschutztrupp als Sicherheitstrupp vor dem Gebäude in Bereitstellung.
Bei einem Unfall der eigenen Feuerwehrkräfte ist dieser für die schnelle Rettung und Sicherung der Luftversorgung verantwortlich. Bei Brandeinsätzen unter Atemschutz wird immer ein Sicherheitstrupp bereitgestellt.
Nach der Öffnung der Wohnungseingangstüre wurden sämtliche Räume durch die Feuerwehr abgesucht. Es konnten keine Personen in der Wohnung aufgefunden werden.
Als Ursache für die Rauchentwicklung konnten angebrannte Speisen auf einem Herd ausfindig gemacht werden. Diese wurden abgelöscht.
Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Wohnung maschinell entraucht und belüftet.

Noch während der Aufräumarbeiten wurde eine weitere Türnotöffnung in Wollmatingen gemeldet. Ein Pflegedienst meldete eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Wohnungstüre.
Ein Löschfahrzeug des Löschbereichs Wollmatingen, sowie die Drehleiter der Hauptwache wurden in den Dorfbachweg entsendet.
Nach erster Lageerkundung konnten Einsatzkräfte über eine Steckleiter und ein Fenster in die Wohnung einsteigen. Die gestürzte Person wurde bis zum Eintreffen des Rettungswagens durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie des Pflegedienstes versorgt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Konstanz
Felix Ritter
E-Mail: presse@feuerwehr-konstanz.de
https://feuerwehr.konstanz.de/

Original-Content von: Feuerwehr Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -