6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 23. Juni 2024

FW Konstanz: Überlandhilfe Gefahrstoffeinheit

Top Neuigkeiten

Konstanz (ots) –

Am Morgen des 16.05.2024 gegen kurz nach 11:30 Uhr kam es in Singen zur Freisetzung eines Gesundheitsgefährdenden Stoffes in einem Gebäude in der Innenstadt. Aufgrund des unbekannten freigesetzten Stoffes wurde um 11:40 Uhr der ABC-Erkunder der Feuerwehr Konstanz nach Singen nachgefordert. Die Kameraden unterstützten beim Messen und analysieren des dort freigesetzten Stoffes.

Da sich während der Einsatzmaßnahmen eine weitere Einsatzstelle, welche vermutlich mit der ersten Einsatzstelle zusammenhing, auftat wurde die gesamte Gefahrguteinheit Konstanz nachalarmiert. Ebenfalls wurden weitere Kräfte aus dem Landkreis und aus den angrenzenden Landkreisen hinzualarmiert.

Die Aufgabe der Konstanzer Einsatzkräfte war der Betrieb der Dekontamintionsstelle und die Unterstützung der Analytischen Task Force Mannheim.

An der Dekontamintionsstelle wurden Personen, welche sich im Gefahrenbereich aufgehalten hatten oder auch Verletzungen durch den freigesetzten Stoff erlitten hatten dekontaminiert, sodass sie gefahrlos medizinisch behandelt oder einer Sammelstelle zugeführt werden konnten.

Der Fachberater Chemie der Konstanzer Einheit stand der Einsatzleitung während des Einsatzes beratend zur Seite.

Nach fast 10 Stunden Einsatz konnte der Einsatz für die Konstanzer Feuerwehr beendet werden.

– Einsatzstichwort: G3 bis 4 kontaminierte Personen
– Datum: 16.05.2024
– Uhrzeit: 11:37 Uhr
– Einsatzort: Singen
– Eingesetzte Kräfte: Gefahrstoffeinheit
– Fahrzeuge: 6/10-1, 6/14-1, 6/19, KN91, 7/65-1 mit AB-Ölschaden,
7/65-2 mit AB-Atemschutz, 8/42, 8/19

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Konstanz
Fabian Daltoe
E-Mail: [email protected]
https://feuerwehr.konstanz.de/

Original-Content von: Feuerwehr Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -