6.5 C
Stuttgart
Montag, 15. Juli 2024

FW-OG: Fuchs drohte sich zu strangulieren – Junge Fußballer setzen rettenden Notruf ab.

Top Neuigkeiten

Offenburg / Rammersweier (ots) –

Mitten in der EM drohte ausgerechnet ein Fußballtor einem jungen Fuchs zur tödlichen Falle zu werden.

Während des Jugendtrainings auf dem Zell-Weierbacher Sportplatz entdeckten die Kicker einen kleinen Fuchs, der sich hilflos in einem Tornetz verfangen hatte und drohte durch die Maschen erdrosselt zu werden.
Die Kids zögerten keine Sekunde und setzten den rettenden Notruf 112 ab, so dass die Feuerwehr wenige Minuten später das kleine Wildtier, zwar mit etwas Mühe, jedoch lebendig aus dem Leinengewirr schneiden konnte.
Weitere Mühen bedurfte es aber, bis ein Tierarzt gefunden war, zu dem Reinecke Fuchs in seinem beschatteten Gitterkäfig gebracht werden konnte.
Ärztlich versorgt, brachte die Feuerwehr das Tier dann am selben Abend noch zur THRO nach Neuried, der einzigen Wildtierauffangstation der Ortenau, wo sich Gevatter Fuchs erholen kann, um wieder fachgerecht ausgewildert werden zu können.

Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und vier Einsatzkräften knapp zwei Stunden tätig.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Offenburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Wolfgang J. Schreiber
Telefon: 0781 / 919 34 128
Mobil: 0162 / 293 63 39
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-offenburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -