6.5 C
Stuttgart
Montag, 27. Mai 2024

FW-RNK: Treffen der Leiter der Altersabteilung des Rhein-Neckar-Kreises

Top Neuigkeiten

Meckesheim (ots) –

Meckesheim, 26. Oktober 2023 – Am gestrigen Donnerstag fand ein bedeutsames Treffen der Leiter der Altersabteilung des Rhein-Neckar-Kreises im Feuerwehrgerätehaus Meckesheim statt. Unter der Leitung des Kreisverbandsvorsitzenden Silvio Schädel versammelten sich Ehrengäste und Vertreter der Altersabteilungen, um wichtige Entwicklungen und Themen im Bereich Feuerwehr und Altersabteilungen zu diskutieren.

Die Veranstaltung startete pünktlich um 16 Uhr mit der Eröffnung durch Kreisverbandsvorsitzenden Silvio Schädel, der herzliche Grußworte an die Anwesenden und Ehrengäste richtete. Im Anschluss sprach Bürgermeister Maik Brandt über die Zukunft der Feuerwehren und betonte die Wichtigkeit des Engagements für diese wichtige Arbeit. Er verwies auf das Beispiel der Partnergemeinde Harrison in Ohio, USA, wo eine Freiwillige Feuerwehr, ähnlich wie in Meckesheim, nicht mehr existiert. Bürgermeister Brandt äußerte den Wunsch, dass seine Gemeinde diesem Schicksal entgehen möge und dass sich auch weiterhin ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Feuerwehrarbeit finden werden.

Günther Benz vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg sprach vor allem Bernd Dittes an, der sein Amt als Obmann im Rhein-Neckar-Kreis niederlegt. Er betonte die herausragende Bedeutung von Dittes langjähriger Arbeit und die wichtige Verbindung zwischen der Einsatz- und Altersabteilung. Die Broschüre „65+“ und die Möglichkeiten, die sich für Feuerwehrangehörige nach dem aktiven Einsatzdienst bieten, wurden besonders hervorgehoben.

Ingo Schmiedeberg, stellvertretender Kreisbrandmeister, unterstrich die Relevanz der Altersabteilung für eine Feuerwehr und wies darauf hin, dass das Erreichen der Altersgrenze von 65 Jahren nicht das Ende des Engagements bedeutet. Die Tätigkeiten mögen sich verlagern, aber die Unterstützung der Einsatzabteilung bleibt von großer Bedeutung.

Bernd Dittes, der nach 25 Jahren Verbandsarbeit als Obmann des Rhein-Neckar-Kreises in den Ruhestand tritt, dankte allen Anwesenden und fasste seine beeindruckende Amtszeit zusammen. In seiner Zeit als Obmann und stellvertretender Obmann leistete er unermüdlichen Einsatz für die Feuerwehren und war maßgeblich an der Entstehung der Broschüre „65+“ beteiligt, die bundesweit mit dem nationalen Förderpreis des Bundesinnenministeriums ausgezeichnet wurde. Dittes erinnerte an zahlreiche Projekte und Begegnungen, die in den letzten 25 Jahren entstanden sind, und betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit in der Feuerwehr.

Die Wahlen zum neuen Obmann und den beiden Stellvertretern führten zu folgenden Ergebnissen: Peter Bierlein wurde zum neuen Obmann gewählt, während Helmut Vogel und Rüdiger Kaul die Positionen der Stellvertreter übernahmen. Hermann Würzer bleibt im Amt.

Die Veranstaltung endete mit einem Fachvortrag von Thomas Frank, dem Geschäftsführer des Kreisfeuerwehrverbandes, zum Thema „Feuerwehrverbände“. Dabei erhielten die Teilnehmer umfassende Informationen über den Aufbau und die Arbeit der Verbände auf Kreis- und Landesebene.

Abschließend bedankte sich Silvio Schädel im Namen des gesamten Verbandes bei Bernd Dittes und verabschiedete ihn mit einem großen Präsentkorb des Verbandes sowie einem Blumenstrauß für seine Ehefrau. Die neue Führung der Altersmannschaften im Rhein-Neckar-Kreis wird in der nächsten Ausschusssitzung im Verband bestätigt.

Der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis e. V. setzt sich weiterhin engagiert für die Belange der Feuerwehr und ihrer Altersabteilungen ein, um die Sicherheit und den Zusammenhalt in der Region zu gewährleisten.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis e.V.
Oliver Koob Fachgebietsleiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06262) 925 07 48
E-Mail: [email protected]
https://kfv-rnk.de/

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -