19 C
Stuttgart
Donnerstag, 7. Juli 2022

FW Stockach: Tragehilfe für den Rettungsdienst und eine ausgelöste Brandmeldeanlage

Top Neuigkeiten

Stockach (ots) –

Am 23.04.2022 hatte die Freiwillige Feuerwehr Stockach zwei Einsätze.
Um 08:42 Uhr wurde eine Gruppe der Feuerwehr Stockach zur Unterstützung des Rettungsdienstes auf einen Hof in Winterspüren alarmiert. Es galt den schwereren Patienten aus dem ersten Obergeschoss eines Gebäudes mit einem beengten Treppenhaus sicher zum Rettungswagen zu bringen.
Zur patientenorientierten Rettung wurde daher die Drehleiter der Feuerwehr Stockach eingesetzt. Die Besonderheit war, dass die Drehleiter mit dem Korb nicht direkt an das Fenster zur Patientenrettung gefahren ist. Der Patient wurde in eine Schleifkorbtrage gelegt und ist an einer Seilkonstruktion schonend aus dem Gebäude und auf den Boden gebracht worden. Die Leiter der Drehleiter wurde somit als Fixpunkt für die Seilkonstruktion über dem Fenster genutzt.
Die Feuerwehr konnte nach einer Stunde den Einsatz beenden, vor Ort waren 10 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen.

Um 11:39 Uhr wurde eine Einsatzschleife der Feuerwehr Stockach Abteilung Kernstadt alarmiert. Die Brandmeldeanlage eines Wohnheims für Personen mit Behinderung hatte ausgelöst. Die Feuerwehr fuhr mit vier Einsatzfahrzeugen und 11 Einsatzkräfte die Einsatzstelle an. Vor Ort konnte kein schädigendes Ereignis festgestellt werden. Nach intensiver Erkundung wurde die Anlage wieder zurückgestellt, um die Bewohner im Schadensfall frühzeitig zu warnen und schnellstmöglich Hilfe zu rufen. Der Einsatz war für die Feuerwehr nach 0,5 Stunden beendet.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Stockach
Fabian Dreher
Telefon: 07771-802-616
E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de
www.feuerwehr-stockach.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -