6.5 C
Stuttgart
Montag, 15. Juli 2024

Geflüchtete: Zeitarbeit als Sprungbrett

Top Neuigkeiten

Düsseldorf (ots) –

Mit dem „Job-Turbo“ will die Bundesregierung Geflüchtete seit Oktober schneller und häufiger in Arbeit bringen. Als einer der größten Personal- und Technologiedienstleister Deutschlands hatte sich die Adecco Group der Aktion von Anfang mit einem eigenen Maßnahmenplan angeschlossen.

Die Adecco Group engagiert sich für die Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt. Seit Oktober 2023 unterstützt sie zudem die Aktion „Job-Turbo“ der Bundesregierung mit einem eigenen Maßnahmenplan, darunter fallen Initiativen wie Weiterqualifizierung oder Ausbau des regionalen Netzwerkes (Link zur Pressemitteilung im vergangenen Jahr (https://www.presseportal.de/pm/82944/5635187)).

„Insbesondere die Zeitarbeit erweist sich klar als Integrationsmotor. Allein in diesem Bereich konnten in den letzten sechs Monaten rund 3000 Geflüchtete neu eingestellt und in Kundenunternehmen eingesetzt werden“, freut sich Peter Blersch, Geschäftsführer der Adecco Group.

Seit Oktober haben die Recruiterinnen und Recruiter der verschiedenen Marken unter dem Dach der Adecco Group Energie in den Aufbau von starken Netzwerken und Strukturen gesteckt, Gespräche mit überregionalen und regionalen Behörden und Kundenunternehmen geführt, Messen für Geflüchtete besucht und über Webseiten, Social Media und Flyer um Aufmerksamkeit geworben.

Die erste Bilanz für den Personaldienstleister:

1. Zeitarbeit ist eindeutig ein Sprungbrett: Eine Festanstellung beim Zeitarbeitsunternehmen gibt Sicherheit, gleichzeitig können Geflüchtete verschiedene Unternehmen kennen lernen und über kontinuierliche Weiterqualifikation nachhaltig Fuß im Arbeitsleben fassen. Unternehmen müssen sich wiederum zunächst nicht binden, können aber gute Fachkräfte auch direkt vom Zeitarbeitsunternehmen übernehmen.

2. Kommunikation hilft: Verantwortlichen in Unternehmen fehlt oft noch das Wissen über Chancen und Hürden bei der Einstellung Geflüchteter. Die Adecco Group hat bislang mehr als 1000 Kundenunternehmen aktiviert und Gespräche zum Thema angeboten. Rund 350 Kundenunternehmen haben in den letzten sechs Monaten Geflüchtete über Zeitarbeit eingesetzt.

3. Training-on-the-Job: Der beste Weg zur beruflichen Integration funktioniert über einen schnellen Spracherwerb. Darum begrüßt die Adecco Group eine Sprachförderung durch nebenberufliche Kurse. Damit können die Recruiterinnen und Recruiter Geflüchtete nun sehr viel früher in den Job vermitteln und ihnen gleichzeitig eine Sprachförderung anbieten.

Alles aus einer Hand: Jobvermittlung und Qualifizierung

Die verschiedenen Marken unter dem Dach der Adecco Group bieten eine Vielzahl an nebenberuflichen Teil- und Weiterqualifizierungen an, um Menschen fit für den Arbeitsmarkt zu machen und ihre beruflichen Chancen zu verbessern. Jetzt hat die Adecco Group zudem eine strategische Kooperation mit einem der größten deutschen Online-Weiterbildungsträgern geschlossen. Gemeinsam mit der WBS-Gruppe können die Recruiterinnen und Recruiter regionale Unternehmen mit Geflüchteten zusammenbringen und gleichzeitig direkt und ortsunabhängig die sprachliche Weiterbildung organisieren.

Ist der Jobturbo ein Erfolg?

„Der Trend ist trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen positiv“, sagt Blersch. „Das Wichtigste neben diesen guten Zahlen ist für uns jedoch, dass alle wichtigen Stakeholder nun mehr miteinander reden.“ Für Blersch ist der Aufbau eines starken Netzwerks auch angesichts des anhaltenden Arbeitskräftemangels vor allem eine Investition in die Zukunft.

Für die Adecco Group ist die Stoßrichtung seit Oktober klar: Bis Ende 2025 sollen insgesamt 10.000 Geflüchtete in Arbeit vermittelt werden.

– Weitere Informationen zu den im Bereich Geflüchtete engagierten Unternehmen der Adecco Group finden Sie hier: www.adeccogroup.com, www.adecco.de, www.dis-ag.com, www.proserv-dll.de

Über die Adecco Group:

Die Adecco Group gehört zu den weltweit führenden Technologie- und Personaldienstleistern. Über ihre spezialisierten Geschäftseinheiten qualifiziert, entwickelt und vermittelt sie Mitarbeitende in 60 Länder weltweit und berät Unternehmen zu individuellen Personallösungen. Mit dem Ziel, eine gute Zukunft für alle zu gestalten, verpflichtet sich die Adecco Group zu verantwortungsvollem Handeln und arbeitet jeden Tag daran, eine bessere Arbeitswelt für alle zu schaffen. In Deutschland sind täglich rund 30.000 Mitarbeitende über die Unternehmen der Adecco Group – Adecco, DIS AG, Pro Serv, LHH und Akkodis – tätig. Die Adecco Group AG hat ihren Hauptsitz in Zürich, Schweiz (ISIN: CH0012138605) und ist an der SIX Swiss Exchange (ADEN) notiert.

www.adeccogroup.com

Pressekontakt:
Lina Binder
Head of Communications Germany
[email protected]
Original-Content von: The Adecco Group Germany, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -