6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 14. Juli 2024

HZA-LÖ: Berufsmusiker schmuggelt hochwertige Antiquitäten

Top Neuigkeiten

Lörrach (ots) –

Anfang August wurde ein 51-Jähriger Berufsmusiker bei einer Kontrollstelle durch Beamte des Hauptzollamts Lörrach auf der Auffahrt BAB 5 in Weil am Rhein zollrechtlich kontrolliert. Gegenüber den Zollbeamten gab er an, Urlaub in Deutschland und Österreich machen zu wollen.
Er führe nur persönliches Gepäck mit sich. Im Kofferraum befanden sich jedoch mehrere, hochwertige, antike Musikinstrumente, darunter eine italienische Virginal, eine kleinere Bauform des Cembalos, drei Gemälde, ein Notenpult mit Kerzenhalter und mehrere Bündel aus alten Schriftstücken.
Gegenüber den Zollbeamten gab er zu, die Antiquitäten bei mehreren Auktionen erworben und diese wiederholt zur Restauration nach Österreich ein- und ausgeführt zu haben. Dies erfolgte teilweise auch im Auftrag anderer.
Dass es sich hier um eine gewerbliche Einfuhr handelte und hierfür Einfuhrabgaben, in diesem Fall etwa 9.100 Euro, anfielen, spielte für ihn keine „Musik“. Gegen den Berufsmusiker wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Nach Bezahlen der Einfuhrabgaben konnte der Musiker seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Maya Jehle
Telefon: 07621 941-1210
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -