6.5 C
Stuttgart
Donnerstag, 13. Juni 2024

HZA-LÖ: Zoll überführt Geschäftsführer wegen Betrugs zum Nachteil der Agentur für Arbeit

Top Neuigkeiten

Lörrach (ots) –

Nach den Ermittlungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Lörrach hat ein 41-jähriger Geschäftsführer aus dem Hochschwarzwald über einen Zeitraum von sechs Monaten Kurzarbeitergeld für einen Arbeitnehmer über rund 11.000 Euro von der Agentur für Arbeit in Freiburg erhalten, obwohl dieser bereits zuvor sein Arbeitsverhältnis gekündigt hatte. Der Geschäftsführer hat das nicht mehr bestehende Arbeitsverhältnis der Agentur für Arbeit bewusst verschwiegen und zu Unrecht Kurzarbeitergeld beantragt sowie für seinen Arbeitnehmer erhalten.
Das Amtsgericht Titisee-Neustadt verurteilte den Geschäftsführer wegen Betruges mittels Strafbefehl zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.800 Euro. Die zu Unrecht erhaltenen Sozialleistungen muss der Geschäftsführer zurückbezahlen und zudem die Verfahrenskostentragen. Der Strafbefehl ist mittlerweile rechtskräftig.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Maya Jehle
Telefon: 07621 941-1210
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -