6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 23. Juni 2024

HZA-S: Neunmal illegale Beschäftigung auf Baustelle in Stuttgart-Weilimdorf

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zoll haben Ende der vergangenen Woche neun illegal beschäftigte Arbeiter auf einer Baustelle für einen Bürokomplex in Stuttgart-Weilimdorf entdeckt. Die Zöllner hatten die Baustelle am Donnerstag aufgesucht und überprüften die Arbeitsverhältnisse der eingesetzten Arbeitnehmer, die hier mit Maurer- und Innenausbauarbeiten beschäftigt waren. Zwei Arbeiter aus Serbien waren als Touristen nach Deutschland eingereist und besaßen keine Erlaubnis zur Aufnahme einer Beschäftigung. Insgesamt sieben Beschäftigte aus der Republik Moldau waren ebenfalls ohne die erforderliche Genehmigung in Deutschland tätig. Zudem wiesen sich bei der Kontrolle fünf der Männer aus Moldau mit gefälschten bulgarischen beziehungsweise rumänischen Passpapieren aus. Mit dem Vorwurf der Urkundenfälschung konfrontiert endete der Arbeitstag der fünf Männer in der Untersuchungshaft. Auch alle weiteren illegal beschäftigten Arbeiter mussten die Arbeit einstellen und werden von den zuständigen Ausländerämtern jetzt zur Ausreise aufgefordert. Der Zoll ermittelt unter anderem gegen die Verantwortlichen einer Offenbacher Baufirma wegen illegaler Ausländerbeschäftigung. Für einen weiteren Arbeiter aus der Ukraine, der nur über eine Arbeitsgenehmigung für die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit in der Slowakei verfügte, endete der Einsatz auf der Baustelle in Weilimdorf ebenfalls. Der Mann muss sich jetzt beim Ausländeramt um eine deutsche Arbeitserlaubnis kümmern.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Stuttgart
Pressesprecher
Thomas Seemann
Telefon: 0711-922-2324
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -