6.5 C
Stuttgart
Dienstag, 25. Juni 2024

HZA-S: Zoll nimmt Shisha Bars und Tabakläden unter die Lupe

Top Neuigkeiten

Stuttgart; Ostfildern (ots) –

Beamte des Hauptzollamts Stuttgart haben bei Kontrollen in Shisha Bars und Tabakläden in Ostfildern, Hedelfingen, Degerloch und Zuffenhausen verschiedene Steuerdelikte aufgedeckt und mehrere Strafverfahren eingeleitet. Insgesamt stellten die Zöllner knapp 85 Kilogramm Tabak sicher. Es handelte sich dabei zum Teil um unversteuerte Ware und zum Teil um Tabak, der entgegen der geltenden Bestimmungen portionsweise in den Bars angeboten wurde. Zudem wurden mehr als 18 Liter unversteuerte Flüssigkeiten für E-Zigaretten aus dem Verkehr gezogen. Bei 150 E-Zigaretten stellten der Zoll fest, dass es sich bei den angebrachten Steuerzeichen um plumpe Fälschungen handelte, die mit einem Farbdrucker hergestellt worden waren. Außerdem entdeckte der Zoll in den Shops 8.580 Stück Zigaretten mit polnischen Steuerzeichen, die zum Verkauf angeboten wurden. Die Zöllner leiteten vier Steuerstrafverfahren wegen Steuerhehlerei und ein Strafverfahren wegen Fälschung von Steuerzeichen ein. Ein weiteres Strafverfahren wurde durch die Landespolizei wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln sowie mit Plagiaten (Parfüm und Elektrogeräte) eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Stuttgart
Pressesprecher
Thomas Seemann
Telefon: 0711-922-2324
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -