6.5 C
Stuttgart
Dienstag, 16. Juli 2024

HZA-UL: Mit Röntgen und Hund/Zoll findet 1,6 Kilogramm Marihuana in Postsendung

Top Neuigkeiten

Esslingen (ots) –

Bei Paketkontrollen in einem Logistikzentrum im Landkreis Esslingen haben Beamte einer Zoll-Kontrolleinheit vor einigen Wochen rund 1,6 Kilogramm Marihuana in einem Paket aus Spanien entdeckt.

Bei der Überprüfung verschiedener Sendungen zeigte Rauschgiftspürhündin „Lia“ bei einem Paket aus Spanien an. Die anschließende Kontrolle im Röntgenmobil ergab Auffälligkeiten, so dass die Zöllner die Sendung öffneten und sechs Folienverpackungen mit Marihuana fanden. Das Paket war mit Styropor verstärkt; die Hohlräume mit Bauschaum ausgefüllt.

Nun schließen sich weitere Ermittlungen im Rahmen eines Strafverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelrechts an.

Auch unter Berücksichtigung der Teillegalisierung von Cannabisprodukten bleibt die Ein-, Aus- und Durchfuhr weiterhin strafbar.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Pressesprecher
Hagen Kohlmann
Telefon: 0731-9648-10009
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -