6.5 C
Stuttgart
Samstag, 20. Juli 2024

HZA-UL: Zoll kontrolliert Sicherheitsgewerbe/Sport- und Konzertveranstaltungen im Visier

Top Neuigkeiten

Ulm/Tübingen (ots) –

Im Rahmen einer verdachtsunabhängigen bundesweiten Schwerpunktprüfung gingen Kräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Ulm in den vergangenen Tagen verstärkt gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigungsverhältnisse im Wach- und Sicherheitsgewerbe vor. Im Fokus standen dabei sämtliche Aufgabenbereiche dieser Branche, wie beispielsweise Sicherheitstätigkeiten bei Veranstaltungen, wie Konzerten und Fußballspielen sowie dem allgemeinen Objektschutz.

Beim Hauptzollamt waren insgesamt 60 Beschäftigte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit unterwegs und prüften u.a. ein Drittligaspiel in Ulm sowie ein Konzert im Raum Tübingen. Rund 160 Sicherheitsmitarbeiter wurden zu Beschäftigungsverhältnis, Lohn und Arbeitszeit befragt. In 36 Fällen sind Nachermittlungen wegen des Verdachts der Mindestlohnunterschreitung sowie Folgeprüfungen zur Ausländerbeschäftigung erforderlich. Dies betrifft hauptsächlich eingesetzte Subunternehmen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Die Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung durch die FKS der Zollverwaltung trägt durch umfangreiche Prüf- und Ermittlungsverfahren entscheidend zur Sicherung der Sozialsysteme und Staatseinnahmen bei und ermöglicht damit faire Arbeits- und Wettbewerbsbedingungen. Die Prüfungen der FKS erfolgen risikoorientiert. Dabei führen die Beschäftigten des Zolls sowohl stichprobenweise Prüfungen als auch vollständige Prüfungen aller Beschäftigten eines Arbeitgebers durch. In besonders von Schwarzarbeit betroffenen Branchen führt die FKS ganzjährig regelmäßig bundesweite, aber auch regionale Schwerpunktprüfungen mit einem erhöhten Personaleinsatz durch und sorgt damit für eine besonders hohe Anzahl an Prüfungen in der jeweiligen Branche.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Pressesprecher
Hagen Kohlmann
Telefon: 0731-9648-10009
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -