6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 23. Juni 2024

HZA-UL: Zoll leitet Strafverfahren gegen Tabakhändler ein/unversteuerte Liquids angeboten

Top Neuigkeiten

LK Ravensburg (ots) –

Bei der Kontrolle eines Shisha-Stores im Raum Weingarten haben Zollbeamte gestern 226 Gebinde mit sogenannten Vapes und Substituten für E-Zigaretten sichergestellt. Tabaksubstitute (Liquids) unterliegen seit Juli vergangenen Jahres der Tabaksteuer und werden nun nach einer Übergangsfrist verstärkt vom Zoll kontrolliert.

Die Zöllner leiteten gegen den 35-jährigen Geschäftsmann ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ein, weil er die Produkte unversteuert zum Kauf anbot. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Strafsachenstelle des Hauptzollamts Ulm.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Pressesprecher
Hagen Kohlmann
Telefon: 0731-9648-10009
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -