6.5 C
Stuttgart
Dienstag, 25. Juni 2024

INTERSPORT auf Wachstumskurs: Neue Existenzgründungs-Initiative „Selbstständig mit INTERSPORT“ unterstützt Berufserfahrene und AbsolventInnen beim Karrierestart

Top Neuigkeiten

Heilbronn (ots) –

INTERSPORT startet ab sofort die deutschlandweite Initiative „Selbstständig mit INTERSPORT“, die Menschen mit Mut und einer Leidenschaft für Sport und Handel auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleitet – von AbsolventInnen bis hin zu berufserfahrenen HandelsexpertInnen. Ziel des Programms ist es, die BewerberInnen für die Übernahme eigener INTERSPORT-Filialen als selbstständige UnternehmerInnen auszubilden – ganz flexibel an ihren individuellen Vorerfahrungen und Bedürfnissen orientiert. „Wir sind auf Wachstumskurs und haben klare Ziele für unsere Expansion. Ein wesentliches Element dafür ist, dass INTERSPORT Deutschland stärker in die Förderung erfolgreicher Existenzgründerinnen und -gründer investiert. Hierfür haben wir ‚Selbstständig mit INTERSPORT‘ ins Leben gerufen. Die Initiative ist Teil unserer Strategie ‚BEST IN SPORTS: UP FOR FUTURE‘, mit der wir eine klare Aussage verbinden: Marktführer für Sport und Gesundheit in Deutschland bleibt INTERSPORT“, betont Dr. Alexander v. Preen, CEO INTERSPORT Deutschland eG.

„Es gibt mehrere Optionen für eine Partnerschaft mit INTERSPORT, die alle sehr wichtig sind für uns und flexibel gestaltet werden können – egal, ob als HändlerIn mit einem INTERSPORT-gebrandeten Store oder als Kooperationspartner, dann ohne INTERSPORT-Logo. Mit ‚Selbstständig mit INTERSPORT‘ leisten wir nun ganz neu einen grundlegenden strategischen Beitrag dazu, den Ausbau des INTERSPORT-gebrandeten HändlerInnennetzwerks zu forcieren. Dabei gestalten wir mit dem neuen Programm insbesondere die ersten wichtigen Schritte der Existenzgründung für die GründerInnen sehr attraktiv. So unterstützen wir zunächst stark dabei, den passenden, wirtschaftlich attraktiven Standort zu finden. Zudem erleichtern wir mit Konzepten beim Ladenbau, der Sortimentsgestaltung und mit der Integration in die INTERSPORT-IT-Infrastruktur und unseren Sortimentskonzepten, den sogenannten Shopformaten, relevante Beiträge für ein erfolgreiches Durchstarten mit der Existenzgründung“, erklärt Niko Varwig, Head of Business Partnering CI bei INTERSPORT Deutschland. „Als Marktführer ist INTERSPORT Deutschland ein zuverlässiger und starker Partner für den Weg in die Selbstständigkeit. Schon heute ist die Genossenschaft eine Gemeinschaft von rund 800 HändlerInnen, die ihre Expertise ins Netzwerk einbringen. Unternehmerinnen und Unternehmer profitieren von den vielfältigen Unterstützungsleistungen der Zentrale, von Industriepartnerschaften sowie von der Strahlkraft der Marke INTERSPORT. Zudem haben sie innerhalb der genossenschaftlichen Struktur die Möglichkeit, die Gemeinschaft mitzugestalten“, ergänzt Varwig.

„Selbstständig mit INTERSPORT“ als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie

„Wir haben unseren Verbund in den vergangenen Jahren mit ‚BEST IN SPORTS‘ für die Zukunft aufgestellt und sind jetzt digitaler, innovativer und nachhaltiger unterwegs. Nachhaltiges Wachstum wird in den nächsten Jahren die Agenda von INTERSPORT bestimmen. Denn wir wollen organisch und anorganisch wachsen und dies im Einklang mit ökologischen, sozialen und Governance-Zielen“, stellt Dr. Alexander v. Preen heraus. Ziel ist ein jährliches Wachstum von mehr als fünf Prozent. Bis 2030 will INTERSPORT Deutschland über 30 Prozent des erwarteten, definierten Marktes von 19 Milliarden Euro als Umsatz erzielen und damit die klare Nummer eins im Omnichannel-Sportfachhandel sein.

„Unsere Expansionsziele haben wir klar definiert: Bereits heute gibt es deutschlandweit über 400 INTERSPORT-gebrandete Standorte. Damit haben wir schon jetzt die größte Durchdringung in unserem Marktsegment. Bis 2030 wollen wir über hundert Standorte hinzugewinnen und dabei die relevanten weißen Flecken auf der Deutschland-Landkarte ausfüllen. Im Rahmen unserer Omnichannel-Strategie sollen unsere Kundinnen und Kunden in jeder relevanten Region die Möglichkeit einer persönlichen Beratung in einer unserer Sporterlebniswelten vor Ort genießen und dabei den hohen INTERSPORT-Standard erleben können“, blickt v. Preen in die Zukunft.

Befähigen, fördern, begleiten: Starker Support beim Gründen von INTERSPORT-Filialen

Das Programm „Selbstständig mit INTERSPORT“ richtet sich an Personen mit einschlägiger Berufserfahrung im Sportfach- oder Einzelhandel und an HochschulabsolventInnen aus den Bereichen Wirtschafts-, Sportwissenschaften und Handel, die eine selbstständige Karriere im Sportfachhandel anstreben. Auch für QuereinsteigerInnen bietet die Initiative die passende Einstiegsmöglichkeit. Nach erfolgreicher Bewerbung erhalten die angehenden UnternehmerInnen in einem maximalen Zeitraum von 24 Monaten eine abwechslungsreiche und praxisnahe Ausbildung bei einzelnen HändlerInnen und in der INTERSPORT-Zentrale in Heilbronn. Der Inhalt des Programms und die Ausbildungszeit wird auf Grundlage der individuellen Vorerfahrung der BewerberInnen ausgestaltet. Zur Vertiefung der relevanten Themen erhalten die angehenden selbstständigen UnternehmerInnen ein maßgeschneidertes Schulungsprogramm bestehend aus Seminaren, Kursen und E-Learnings. Die Gründung begleiten erfahrene HändlerInnen und die AnsprechpartnerInnen in der Zentrale intensiv. Für das operative Geschäft unterstützt die Zentrale unter anderem mit der Integration in die INTERSPORT-IT-Infrastruktur und Flächenkonzepte zur Sortimentsgestaltung. „Die Basis für die Selbstständigkeit bildet der genossenschaftliche Grundgedanke: Eigenkapital und Risiko bleiben für den Unternehmer beziehungsweise die Unternehmerin überschaubar. Das Programm richtet sich flexibel auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden aus. Gleichzeitig gibt es feste Rahmenbedingungen, die Orientierung schaffen und das Durchstarten in die Selbstständigkeit erleichtern“, führt Niko Varwig weiter aus.

Sich Selbstverwirklichen und unternehmerische Freiheit leben mit INTERSPORT

„In der heutigen Zeit zu gründen, ergibt absolut Sinn. Einerseits kann man sich selbst verwirklichen. Andererseits sind die Wachstumschancen am Markt gut. Mit ‚Selbstständig mit INTERSPORT‘ fördern wir beides. Wir brauchen mutige Menschen, die die Chancen am Markt nutzen, ihre Leidenschaft für Sport, Trends und Handel ausleben und dabei gleichzeitig Verantwortung übernehmen möchten – in ihren eigenen Geschäften, aber auch gegenüber der Gesellschaft. Wir bieten damit die Möglichkeit, die Zukunft des Handels mitzugestalten“, erläutert v. Preen. INTERSPORT Deutschland lässt den UnternehmerInnen dabei den Freiraum, den sie brauchen, um ihre Ideen für den Sportfachhandel der Zukunft zu entwickeln und umzusetzen.

Bestehende INTERSPORT-HändlerInnen wie beispielsweise Christof Dammers, Geschäftsführer von INTERSPORT Dammers in Kleve in der ersten Generation, unterstützen das Programm: „Wenn ich auf meinen eigenen Weg in die Selbstständigkeit zurückblicke, dann bietet ‚Selbstständig mit INTERSPORT‘ all das, was Gründerinnen und Gründer früher oder später zum Bewältigen von kleineren und größeren Herausforderungen auf dem Weg ins Unternehmertum benötigen. Insbesondere die Unterstützung bei der Suche von Mitarbeitenden und ihrer Einarbeitung sowie Beratung in puncto Standortwahl, Ladenbau, Ausstattung und Sortiment sind klare Pluspunkte des Programms, die einem zudem viel Arbeit abnehmen. So, dass wir uns um das kümmern können, was uns niemand abnehmen kann: unsere Kundinnen und Kunden und unsere Mitarbeitenden.“

Große Investments verdeutlichen INTERSPORT-DNA: Unternehmergeist trotz Krisen

„Unternehmergeist ist seit 1956 Teil der INTERSPORT-DNA, denn die Genossenschaft besteht seit jeher aus Familien-Unternehmern. Das Wissen, die Erfahrung, das deutschlandweite Netzwerk, starke Partner in der Industrie und vieles weitere, was den INTERSPORT-Verbund zu einem verlässlichen Partner macht, möchten wir Gründerinnen und Gründern im Rahmen unseres Programms ‚Selbstständig mit INTERSPORT‘ mit auf den Weg geben. Im Sinne ihrer Selbstverwirklichung und im Rahmen unserer Expansionsstrategie“, resümiert Niko Varwig.

In den vergangenen beiden Geschäftsjahren haben die INTERSPORT-Mitglieder über 25 Millionen Euro in die Modernisierung bestehender Flächen investiert und zahlreiche Neueröffnungen realisiert. INTERSPORT Deutschland hat im Geschäftsjahr 2021/2022 mit einem Wachstum von 25 Prozent Rekordwerte der Unternehmensgeschichte realisiert. „Wir sind trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen auch für das abgelaufene Geschäftsjahr 2022/2023 sehr optimistisch und setzen nach vorne auch stark auf ‚Selbstständig mit INTERSPORT'“, unterstreicht v. Preen.

Alle Informationen zum Existenzgründungsprogramm „Selbstständig mit INTERSPORT“ finden Sie unter karriere.intersport.de.

Bildmaterial zu unserer Pressemitteilung gibt es hier (https://intersport-de.imgdn.net/fsi/static/intersport-presse/selbststaendig-mit-intersport.html).

Weitere Bilder zur INTERSPORT, den INTERSPORT-Vorständen und unserer Zentrale finden Sie in unserem Pressebereich: www.intersport.de/presse

Unseren digitalen Pressebereich finden Sie unter: www.intersport.de/unternehmen/presse

Pressekontakt:
Dr. Katharina Janke
Leiterin Corporate Communications & Public Relations
Tel.: +49 7131 288-4187
Mobil: +49 (0) 172 6375631
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: INTERSPORT Deutschland eG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -