6.5 C
Stuttgart
Mittwoch, 22. Mai 2024

Interzero schafft gruppenübergreifendes Führungsteam / Nachhaltige Transformation: Neu formiertes Führungsteam für eine konsequente Kreislaufwirtschaft

Top Neuigkeiten

Berlin/Köln (ots) –

+++ Interzero-Gruppe schließt Integration ab und wächst zusammen

+++ Neues fünfköpfiges Führungsteam nimmt seine Arbeit auf

+++ Neue Struktur folgt dem Bedürfnis der Kunden nach ganzheitlichen Kreislauflösungen

Mit Wirkung zum 1. August 2023 werden Sebastiaan Krol, Jan Kroker und Markus Müller-Drexel in die Geschäftsführung der Interzero Holding berufen. Gemeinsam mit Felix Held und Yi Guo, CFO der ALBA Group Asia, bilden sie das neue Führungsteam der Interzero-Gruppe.

Mit seinem Austritt aus der ALBA Group vor einem Jahr formierte Dr. Axel Schweitzer die Interzero-Gruppe. Im Namen spiegelt sich wider, wofür Interzero steht: internationale „zero waste solutions“ – für eine Welt ohne Abfall. Mit dieser strategischen Neuaufstellung bietet Interzero seinen Kunden aus Industrie und Handel nicht nur komplette Kreislauflösungen und innovatives Kunststoffrecycling, sondern ist auch verlässlicher Partner für die Recycling- und Entsorgungsindustrie. Gleichzeitig ist Dr. Axel Schweitzer auch Gesellschafter der ALBA Group Asia, die hochwertige Recycling- und Abfallmanagementlösungen in Asien bietet und ihren Firmensitz in Hongkong hat.

„Mit Innovationskraft und zukunftsweisenden Ideen sowie intelligenten digitalen und analogen Lösungen gehört Interzero zu den führenden Kreislaufwirtschaftsunternehmen in Europa. Das neue Führungsteam vereint die Kompetenzen unserer Geschäftsbereiche und Regionen und verdeutlicht unsere Überzeugung, dass Kreislaufwirtschaft ganzheitlich gedacht werden muss. Zudem wird Internationalisierung und Zusammenarbeit über Wertschöpfungsstufen und Unternehmensgrenzen hinweg von immer größerer Bedeutung für eine funktionierende globale Kreislaufwirtschaft. Die Schaffung eines gruppenübergreifenden Führungsteams ist ein folgerichtiger Schritt, der uns weiter voranbringen wird“, so Dr. Axel Schweitzer, Chairman und Gesellschafter Interzero.

Neues fünfköpfiges Führungsteam der Interzero-Gruppe

Sebastiaan Krol, CEO Interzero Circular Solutions (ICS), leitet weiterhin das operative Geschäft im Bereich Kreislauflösungen und wird sich zudem zukünftig gruppenweiten Themen wie bspw. der Digitalisierung, der Unternehmenskommunikation sowie des Marketings und Markenmanagements annehmen.

Jan Kroker wird zum CEO der Interzero Plastics Recycling (IPR) ernannt (derzeit Interim-CEO) und verantwortet zukünftig neben dem Kunststoffrecycling sowie dem Bereich Technik und Anlagenbau ebenso die Personalentwicklung der Interzero-Gruppe.

Markus Müller-Drexel, CEO Interseroh+, wird neben der Leitung des dualen Systems seine Erfahrung und Kompetenz im Zusammenhang mit den regulatorischen Rahmenbedingungen der Kreislaufwirtschaft einbringen und den Bereich Public Affairs führen. Zusätzlich baut er die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich Kunststoffregranulate aus.

Felix Held leitet weiterhin die Bereiche M&A und strategisches Portfoliomanagement.

Yi Guo, CFO der ALBA Group Asia, komplettiert das fünfköpfige Führungsteam. Er wird den Ausbau der Schnittstellen zwischen Interzero und der ALBA Group Asia verantworten sowie seine jahrelange Erfahrung aus dem Aufbau der Recyclingaktivitäten in Asien einbringen.

Drei Säulen für eine konsequente Kreislaufwirtschaft

Die Interzero-Gruppe umfasst drei strategische Säulen und Geschäftsbereiche:

– Nachhaltige Kreislauflösungen – analog und digital – sind die Aufgaben der Interzero Circular Solutions (ICS) unter der Führung von Sebastiaan Krol (CEO) und Melanie Freytag (CFO).Die ICS entwickelt maßgeschneiderte zirkuläre Konzepte mit dem Ziel, Abfälle zu vermeiden und Stoffe im Kreislauf zu führen. Dazu gehören die Organisation weltweiter Rücknahmesysteme von Verpackungen, Produkten und Materialien verschiedenster Art, die Entwicklung und der Betrieb kompletter Kreislauflösungen für Unternehmen sowie umfassende Beratungsleistungen zur Abfallvermeidung im Sinne von Design for Recycling. Dabei bietet die ICS ihren Kunden u.a. die Digitalisierung von Kreislaufprozessen, die Bereitstellung digitaler Plattformen sowie ein flächendeckendes Netzwerk von Leistungs-, Entsorgungs- und Verwertungspartnern.
– Für umfassende Expertise im Kunststoffrecycling und als Marktführer in Europa steht der Unternehmensbereich Interzero Plastics Recycling (IPR) unter der Führung von Jan Kroker (CEO), Sebastian Waßermann (CFO), Uwe Küber (COO), Jacco de Haas (CCO) und Thomas Herkert (CTO). Als Innovationsführer deckt der Bereich sämtliche Kreislaufprozesse und Technologien ab, von intelligenten Erfassungssystemen über Hightech-Sortieranlagen bis zur Rezyklat-Produktion und der Vorsortierung für chemische Recyclingprozesse. Dazu gehören in Deutschland u.a. fünf Hightech-Sortieranlagen und die Entwicklung und der Betrieb von drei eigenen Recycling- und Produktionsanlagen für die Gewinnung und Vermarktung hochwertiger Recyclingrohstoffe.
– Die Interseroh+ unter der Führung von Markus Müller-Drexel (CEO), Michael Bürstner (COO) und Frank Kurrat (CSO) richtet ihr Angebot an Unternehmen, die nicht nur ihre gesetzliche Pflicht zur Verpackungslizenzierung erfüllen, sondern selbst Verantwortung für das Schließen von Recycling- und Rohstoffkreisläufen übernehmen und sich in dem Zuge den Zugriff auf wichtige Recycling-Rohstoffe sichern möchten („Recycling-Allianz“). Neben zusätzlichen Beratungs- und Analyseleistungen ergänzt die Entwicklung anwendungsspezifischer Regranulate für die Kunden über das eigene Forschungs- und Entwicklungszentrum das umfassende Leistungsspektrum.

Über Interzero:

Interzero ist einer der führenden Dienstleister rund um die Schließung von Produkt-, Material- und Logistikkreisläufen sowie Innovationsführer im Kunststoffrecycling mit der größten Sortierkapazität Europas. Unter dem Leitgedanken „zero waste solutions“ unterstützt das Unternehmen über 50.000 Kunden europaweit beim verantwortungsbewussten Umgang mit Wertstoffen und hilft ihnen, ihre eigene Nachhaltigkeitsleistung zu verbessern und Primärressourcen zu schonen. Mit rund 2.000 Mitarbeiter*innen erzielt das Unternehmen einen Umsatz von über einer Milliarde Euro (2021). Durch die Recyclingaktivitäten von Interzero konnten lt. Fraunhofer UMSICHT allein im Jahr 2021 eine Million Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und über 12,5 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.interzero.de.

Über die ALBA Group Asia:

Die ALBA Group Asia ist bereits seit mehr als 20 Jahren im Bereich der Entsorgungs- und Recyclingaktivitäten in Asien aktiv. Sie hat ihren Firmensitz in Hongkong. Weitere Niederlassungen befinden sich in China, Indonesien und Singapur. Mit ihrer Vision für eine Welt ohne Abfall konzentriert sich das Unternehmen auf vier Geschäftsfelder: Smart City Solutions, Plastics Recycling, Green Gas & Green Fuel Technology sowie Hazardous Waste Recycling & Management. Die ALBA Group Asia ist hervorgegangen aus den Asien-Aktivitäten der deutschen ALBA-Gruppe mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in Deutschland und Europa, ist jedoch seit 2019 eine rechtlich eigenständige Unternehmensgruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.alba.com.

Medienkontakt:

Mathias Kreutzmann, Corporate Communications Interzero
Tel.: +49 151 72476504, [email protected]

Original-Content von: Interzero GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -