6.5 C
Stuttgart
Dienstag, 25. Juni 2024

Katja Holzhey klärt auf: So verschwenden Unternehmer endlich keine Zeit mehr!

Top Neuigkeiten

Mannheim (ots) –

Ein Tag mit mehr als 24 Stunden – jeder kennt diesen Wunsch, ganz besonders Unternehmer und Geschäftsführer, deren Terminkalender förmlich platzen. Vielen von ihnen fehlt die Struktur, wodurch wichtige Aufgaben auf der Strecke bleiben. Abhilfe schafft hier Katja Holzhey. Als erfahrene Business-Mentorin unterstützt sie kleine und mittelständische Unternehmen dabei, ihre Prozesse zu optimieren, um Zeitfresser® und Geldfresser® zu eliminieren. Hier erfahren Sie, wie Unternehmer es schaffen, ihre Zeit besser zu organisieren.

Viele Unternehmer sehen sich mit den immer gleichen Herausforderungen konfrontiert: Die anfallenden Aufgaben werden immer mehr, doch es fehlt die Zeit, um diese gewissenhaft abzuarbeiten. Während die Überforderung steigt, sinkt die Motivation. Schließlich arbeiten die meisten Unternehmer oft rund um die Uhr und schaffen es trotzdem nicht, ihre To-dos abzuhaken. Neben der Belastung am Arbeitsplatz plagt sie auch das schlechte Gewissen, weil ihnen die nötige Zeit für Freunde und Familie fehlt. „Vielen Unternehmen fehlt das richtige Zeitmanagement. Wer jetzt nicht aktiv wird und seine Prozesse und Abläufe optimiert, wird sich früher oder später mit weit größeren Problemen konfrontiert sehen“, erklärt Business-Mentorin Katja Holzhey.

„Wir haben de facto nur 24 Stunden. Mit den entsprechenden Tools ist es aber möglich, das Maximum aus einem Tag herauszuholen“, fügt die Unternehmensberaterin hinzu. Als Mentorin für kleine und mittelständische Unternehmen setzt sich Katja Holzhey intensiv mit der Thematik auseinander und unterstützt sie dabei, ihre Prozesse zu optimieren. Ihr erklärtes Ziel ist es, Zeitfresser® und Geldfresser® zu eliminieren, um Unternehmern ihre Freiheit zurückzugeben. Mit ihren innovativen Ansätzen entwickelte sie schon Konzepte für Unternehmen wie AMG, Daimler oder Porsche, die ihnen Ertragssteigerungen in Millionenhöhe erwirtschaftet haben. Wie man als Geschäftsführer jeden Tag produktiver werden kann, welche Methoden es gibt und was dabei beachtet werden muss, hat sie in den folgenden Tipps zusammengefasst.

Tipp 1: Einen klaren Fokus setzen

In erster Linie braucht es einen klaren Fokus. Diesen kann es jedoch nur geben, wenn klare Ziele und eine unternehmerische Strategie definiert wurden. Unternehmer sollten sich also fragen, was sie explizit erreichen möchten, um im nächsten Schritt zu klären, was dafür nötig ist. Dieser Fokus wirkt sich letztlich wie eine Art Filter auf den Unternehmensalltag aus und hilft den Unternehmern dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Tipp 2: Zeiteinteilung umsetzen

Um den Fokus zu halten, ist es ratsam, diesen im Arbeitsalltag zeitlich fest einzuplanen. So hat es sich als erfolgreich erwiesen, eine Fokus-Woche oder einen Fokus-Monat festzulegen. Unternehmer sollten sich außerdem bewusst sein, welche Aufgaben nicht zielführend sind, und diese in der festgelegten Zeit vermeiden. So können Ablenkungen vermieden werden. Dadurch können gesetzte Ziele besser umgesetzt und auf längere Zeit gehalten werden.

Tipp 3: Klare Grenzen setzen

Durch Ablenkungsfaktoren im Alltag können Unternehmer trotz geplanter Zeiteinteilung den Fokus verlieren. Deshalb ist es wichtig, diese Umstellung nach außen zu kommunizieren. Denn das erfolgreiche Zeitmanagement ist eine persönliche Entscheidung, die das Leben verändert. Freunde und Familienmitglieder müssen über diese Lebenseinstellung informiert werden, um diese akzeptieren zu können.

Tipp 4: Methoden für die optimale Zeiteinteilung

Nun muss die Zeit im Detail eingeteilt werden. Es gibt verschiedene Methoden, um seine Zeit optimal zu organisieren, auch im Alltag. Die Timeboxing-Methode oder die Pomodoro-Technik sind nur zwei von vielen Möglichkeiten. Beide Methoden nutzen einen Timer, um Arbeitsphasen zu strukturieren. Nach einer bestimmten Zeit wird eine kurze Pause eingelegt, um die Konzentration aufrechtzuerhalten. Die Entscheidung für eine Methode ist dabei ganz individuell auf die Arbeitsweise des Unternehmers anzupassen.

Tipp 5: Sich über seine Aufgaben klar werden

Um seine Tätigkeiten zu optimieren, muss der Unternehmer und Geschäftsführer wissen, worin seine Aufgaben im Detail bestehen. So kann der Ursprung des Zeitproblems identifiziert und herausgefunden werden, in welche Aufgaben unnötig Zeit gesteckt wird. Denn viele Aufgaben können delegiert werden. Durch eine entsprechende Analyse verschwendet man als Unternehmer keine Zeit mit Aufgaben, die auch von Mitarbeitern erledigt werden können.

Sie möchten lernen, Ihre Zeit sinnvoll einzuteilen, um Ihren Arbeitsalltag zu optimieren und sich auf zielführende Aufgaben zu konzentrieren – ganz ohne Stress und Überforderung? Dann melden Sie sich jetzt bei Katja Holzhey (https://www.katjaholzhey.com/) und vereinbaren Sie einen Termin zu einem kostenlosen Vorgespräch!

Pressekontakt:
Holzhey-Consulting GmbH
Vertreten durch Matthias Sporken
E-Mail: [email protected]
https://www.katjaholzhey.com/

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -