6.5 C
Stuttgart
Donnerstag, 18. Juli 2024

KFV Sigmaringen: Die Jugendfeuerwehr Sigmaringen ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert – Chance auf bis zu 10 000 Euro Preisgeld

Top Neuigkeiten

Sigmaringen (ots) –

Die Jugendfeuerwehr Sigmaringen ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert und hat die Chance, bis zu 10 000 Euro Preisgeld zu gewinnen. Nun ist die Mithilfe der Bevölkerung gefragt!
Nachdem die Jugendfeuerwehr Sigmaringen bereits mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Sigmaringen ausgezeichnet worden ist, beginnt nun das Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Ausgezeichnet wurden wir für das herausragende Engagement im Bereich der Jugendfeuerwehr für das Projekt während der Corona-Zeit: „Mit Online-Videos zu den Jugendlichen nach Hause“. Der besondere Einsatz im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung.

Die Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Sigmaringen hat jetzt die Chance bei der feierlichen Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises am 5. Dezember 2023 in Berlin geehrt zu werden. Schon jetzt kann mitgefiebert werden: Anfang September wählt eine Fachjury die Preisträgerinnen und Preisträger in den fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Zusammenhalt leben“, „Grenzen überwinden“ und „Demokratie stärken“ aus. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner der Jurypreise warten Preisgelder in Höhe von je 5000 Euro.

Alle anderen haben die Möglichkeit ab 12.09.2023 beim Publikumspreis auf Stimmenfang zu gehen. Über den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis stimmen die Bürgerinnen und Bürger zwischen 12.September und 24. Oktober 2023 online unter www.deutscher-engagementpreis.de ab. Alle Preisträgerinnen und Preisträger werden am 5. Dezember zur feierlichen Preisverleihung in Berlin bekanntgegeben und gewürdigt.

Die Jugendfeuerwehr (JF) Sigmaringen ist eine der größten Jugendfeuerwehren im Landkreis. „Uns ist es wichtig den Kindern im Alter von 6 bis 17 Jahren die besonderen Werte der Kameradschaft, des Respekts, der Verantwortung und der Toleranz näher zu bringen“, so Daniela Stroppel, Stadtjugendfeuerwehrwartin. „Die JF bietet jungen Menschen die Möglichkeit, ihre persönlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Sie lernen selbstbewusstes Auftreten, Entscheidungen zu treffen und unter Stresssituationen Ruhe zu bewahren. Dies stärkt ihr Selbstvertrauen und ihre Persönlichkeit. Mit unserem Abwechslungsreichem Programm versuchen wir die Kinder da abzuholen, wo sie stehen.“

Während der langen Corona-Pandemie hat die Jugendfeuerwehr durch das Projekt „JF Sigmaringen geht neue Wege – Per online Videos zu den Jugendlichen nach Hause“, den Kontakt zu den Jugendlichen halten können. „Corona hat uns alle sehr getroffen und auch wir Ausbilder von der Jugendfeuerwehr Sigmaringen mussten uns etwas einfallen lassen wie wir, den Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen behalten“, sagt Daniela Stroppel. „So kam die Idee, für die Jugendlichen Videos zu erstellen, mit denen sie zum Thema Feuerwehr theoretische Grundlagen aber auch ,Kniffs und Tricks‘ lernen können.“
Mit vielen Experten in den eigenen Reihen ging es Ruck Zuck los und das erste Video war schnell im Kasten – und zwar mit dem Thema „Alles zum Thema Ausrüstung und Uniform“.
Nach dem großen Erfolg des ersten Videos hat die Jugendfeuerwehr weitere Videos erstellt. Weiter ging es mit der Feuerwehrdienstvorschrift 3 – die Einheit im Löscheinsatz mit Playmobilfiguren., Experimente zum Thema Brennen und Löschen, sowie Erste Hilfe im Jugendfeuerwehrdienst mit der Kooperation des DRK Sigmaringen. Alle Themen kamen bei den Jugendlichen richtig gut an und die Rückmeldungen waren überwältigend.

„Bei der Kindergruppe in der Jugendfeuerwehr haben wir uns für Überraschungstüten entschieden“, sagt Daniela Stroppel. „Zweimal während der Corona-Pandemie haben wir allen Kindern mit unseren Feuerwehrautos eine Überraschungstüte vorbeigebracht. Auch hier war uns wichtig, dass die Kinder in Verbindung mit uns bleiben und immer an die Feuerwehr denken. Der Inhalt der Tüten waren Rätsel, Bastelanleitungen mit Material sowie eine Schnitzeljagd übers Handy durch unseren schönen Sigmaringer Stadtwald.“ Unbezahlbar sei es gewesen, beim Ausfahren der Überraschungstüten das Leuchten in den Kinderaugen zu sehen, als das Löschfahrzeug auf den Hof fuhr…
„Das war für uns alle eine besondere Zeit und wir sind froh, dass wir das alles hinter uns lassen konnten und nun mit Spaß am persönlichen Miteinander bei unseren regelmäßigen Probendiensten in die Zukunft schauen können“, so die Stadtjugendfeuerwehrwartin.
Der Deutsche Engagementpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement in unserem Land. Er begeistert für Engagement, macht es sichtbar und stärkt die Wertschätzung. Als Preis der Preise verbindet er die Wettbewerbe, die zu freiwilligem Engagement ermutigen. Den etwa 650 Engagement-Wettbewerben aus ganz Deutschland bietet er Beratung und Austausch.

Diese Engagement-Wettbewerbe können jährlich ihre Erstplatzierten für den Deutschen Engagementpreis vorschlagen. Die Teilnahme am Deutschen Engagementpreis ist für freiwillig Engagierte eine Würdigung ihres Engagements und außerdem eine gute Gelegenheit, ihr Anliegen in die Öffentlichkeit zu tragen.
Initiator und Träger des Deutschen Engagementpreises ist seit 2009 das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen sowie Experten und Expertinnen des gemeinnützigen Sektors. Förderpartner sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie, die Deutsche Bahn Stiftung und die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Als Medienpartner verstärkt das Unternehmen Ströer die öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung für die Engagierten.  

Ihre Stimme bitte hier: https://www.deutscher-engagementpreis.de/engagiertenfinder/engagiertendetails/jugendfeuerwehr-sigmaringen

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Sigmaringen
Joachim Pfänder
E-Mail: [email protected]
Tel: 0176 52840190

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -