6.5 C
Stuttgart
Mittwoch, 24. April 2024

KFV Sigmaringen: Pressemitteilung über das verstärkte Einsatzgeschehen der Feuerwehren im Landkreis Sigmaringen

Top Neuigkeiten

Sigmaringen (ots) –

Bereits in der Mittagszeit am gestrigen Dienstag waren die Feuerwehren bei über 30°C stark gefordert. In Ostrach und Messkirch waren am Mittag drei landwirtschaftliche Fahrzeuge in Brand geraten und im Bereich Sießen / Bad Saulgau gab es einen großen Flächenbrand einer landwirtschaftlich genutzten Fläche, bei der die Feuerwehr mit einem massiven Kräfteeinsatz eine Ausbreitung verhindern konnte, aber am Ende doch 70 000 Hektar Getreide dem Feuer zum Opfer fiel.
Am späten Abend zog eine Unwetterfront über Baden Württemberg und sorgte auch bei den Feuerwehren des Landkreises Sigmaringen ab kurz nach 22.00 Uhr für ein verstärktes Einsatzaufkommen.
Kreisbrandmeister Michael Reitter lies im Gerätehaus der Feuerwehr Mengen die Führungsgruppe des Landkreises zusammenkommen, um von dort aus die vielen Einsatzstellen zu koordinieren.
Bis Mittwochmorgen um 01.30 Uhr sorgten im Kreisgebiet über 680 Einsatzkräfte dafür, ca. 206 Einsatzstellen abzuarbeiten. Am meisten ging es um umgestürzte Bäume, die auf Fahrzeugen, Gebäude, die Fahrbahnen fielen und den Verkehr im Landkreis sehr stark beeinträchtigten. Die Bevölkerung wurde über den Verkehrsfunk und über die Warn-App Nina über die Gefahr von umstürzenden Bäumen in Waldgebieten gewarnt.
Im Campingplatz Illmensee wurden 2 Personen durch umstürzende Bäume leicht verletzt – 5 Personen mussten vom Platz evakuiert werden. Hinzu kamen eine Vielzahl von Stromausfällen im gesamten Kreisgebiet. Die Abarbeitung der Einsatzstellen dauert aktuell noch an.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen
Joachim Pfänder
E-Mail: [email protected]
https://www.kfv-sigmaringen.de/

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -