6.5 C
Stuttgart
Montag, 27. Mai 2024

Kleiner Anfang, große Geschichte

Top Neuigkeiten

Schwalbach am Taunus (ots) –

In Deutschland wird 1 von 10 Babys zu früh geboren.* Doch wir bei Pampers wissen, dass auch aus kleinen Anfängen große Geschichten entstehen können. Für Frühchen sind es die kleinen, aber wichtigen Momente – eine sanfte Berührung, die Stimme der Eltern und sogar das Wechseln der Windeln – die sie auf ihrem Weg ins Leben unterstützen können. Pampers hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Babys bestmöglich in ihrer Entwicklung zu begleiten – und ist deshalb auch in diesem Jahr stolz darauf, Familien mit einem frühgeborenen Baby zu unterstützen.

Die Geburt eines Frühchens und der Aufenthalt auf der Neugeborenen-Intensivstation kann für viele Eltern herausfordernd sein. „Frühchen brauchen auf ihrem Weg ins Leben unsere Hilfe, um auf ihrem anfänglich manchmal sehr steinigen Weg gut durchzukommen“, sagt Prof. Dr. med. Andreas W. Flemmer, Neonatologie am LMU Klinikum, München. 40% der Eltern wissen jedoch nicht, wie sie ihrem Frühchen nach der Geburt im Krankenhaus die liebevolle Zuwendung geben sollen, die es braucht.** Pampers hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Kleinsten und deren Eltern und Pflegekräfte in ihrer Entwicklung zu unterstützen, wenn sie bereits an der Startlinie ins Leben vor einer großen Herausforderung stehen.

PAMPERS KLEINSTE WINDEL

Gemeinsam mit über 800 Krankenpfleger*innen und Kinderärzt*innen und mit mehr als 10.000 Stunden Forschung hat Pampers eine Windel entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse von Frühgeborenen angepasst ist.

„Ein reifes Neugeborenes wiegt etwa 3500g. Da kann man sich vorstellen, dass für ein Baby, das manchmal weniger als 500g wiegt und bei uns betreut wird, eine übliche Windel viel zu groß ist. Insofern brauchen wir spezielle Windeln für die Allerkleinsten“, sagt Prof. Dr. med. Andreas W. Flemmer, Neonatologie am LMU Klinikum, München.

Die Pampers Preemie Protection Windel ist dreimal so klein, wie eine Neugeborenenwindel (Größe 0). Dabei passt die kleinste Größe Babys, die weniger als 500 g wiegen. Die abnehmbaren Verschlüsse lassen eine individuelle Befestigung der Windel unter Berücksichtigung medizinischer Vorrichtung zu und ein rundum Absorbiersystem, bei dem es keine Vorder- und Rückseite mehr gibt, erlaubt das Wickeln in jeder Position und ermöglicht so eine einfachere Pflege.

Der konturierte Windelkern sorgt für einen bequemen Sitz, durch den sich Hüfte und Beine gut entwickeln können. Die atmungsaktiven Lagen fördern die Luftzirkulation um die Babyhaut für ein trockenes Tragegefühl. Mit einem Außenvlies, so weich wie Seide und sanften, flexiblen Bündchen wird zudem ein hoher Tragekomfort sichergestellt. So können die Bedürfnisse der jährlich rund 40.000*** Frühgeborenen in Deutschland bestmöglich berücksichtigt werden.

ATHLETINNEN-BOTSCHAFTERINNEN AUF DEM WEG ZU DEN OLYMPISCHEN SPIELEN PARIS 2024

Pampers ist stolz darauf, gemeinsam mit den beiden Judoka und ehemaligen Frühchen, Amelie und Theresa Stoll, im Vorfeld der Olympischen Spiele Paris 2024 Geschichten zu feiern, die aus kleinen Anfängen entstehen können. 54% aller Zwillinge werden zu früh geboren****, so auch die beiden Stoll-Zwillinge, die in der Neonatologie des LMU Klinikums betreut wurden. Ihren Kampfgeist zeigten sie schon ab der 35. Woche, und dieser hat sie zu ihren eigenen, großen Erfolgsgeschichten geführt – als Judo-Stars auf der Matte, die ihr Land mal alleine, mal im Duo bei nationalen Wettkämpfen bis hin zu den Olympischen Spielen Tokio 2020 vertreten haben.

MIT DEM WINDELKAUF FRÜHCHEN UND IHRE FAMILIEN UNTERSTÜTZEN

Das Ziel von Pampers ist es, dass alle Babys glücklich und gesund aufwachsen können. Darum möchte Pampers rund um den Weltfrühgeborenen-Tag am 17.11. darauf aufmerksam machen und dabei helfen, Familien mit einem frühgeborenen Baby zu unterstützen. Deswegen spendet Pampers auch in diesem Jahr für jede gekaufte Packung Premium Protection Windeln, die während des Zeitraums 01.11-30.11.2023 bei teilnehmenden Händlern (dm, Rossmann, Bipa, Müller) gekauft wird, eine Frühchenwindel an Krankenhäuser oder deren Gegenwert (13 Cent) an die „Stiftung RTL – Wir helfen Kinder e.V.“. Zusammen mit der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ möchten wir Frühchen-Familien auch im täglichen Leben zu Hause unterstützen. Daher fördern wir zahlreiche alltagsnahe Angebote, wie z.B. praktische Hilfen zur Bewältigung des Alltags, Hausbesuche und Beratungen für besonders belastete Familien, online und telefonische Angebote wie z.B. Hebammensprechstunden sowie Informations- und Beratungsgespräche.

In den letzten 20 Jahren gab es viele Entwicklungen, die die Pflege von Frühchen stetig verbessern. Prof. Dr. med. Andreas W. Flemmer, Neonatologie am LMU Klinikum, München hat zum Abschluss noch einen Tipp an alle Eltern von Frühgeborenen: „die Eltern von Frühgeborenen haben Anspruch darauf, dass eine Kinderkrankenschwester zu ihnen nach Hause kommt und nachbetreut. Das ist eine neue und sehr gute Errungenschaft“.

Auch Pampers größte Motivation ist in Zukunft die kontinuierliche Forschung und Entwicklung, um den einzigartigen Anforderungen dieser besonderen Babys gerecht zu werden.

Mehr Informationen zur Aktion unter www.pampers.de.

*Geburten in Deutschland – Statistisches Bundesamt (destatis.de)

**Pampers Global Prematurity Thought Leadership 2023

***Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen IQTIG (Stand 2021)

****Quelle: verywellfamily

Pressekontakt:
Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG
Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach am Taunus
Dajana Daechert, + 49 6196 89 – 1924, [email protected]
RPM – revolutions per minute Gesellschaft fuer Kommunikation mbH
Chausseestraße 8E, 10115 Berlin
Anne-Kathrin Lubig, +49 30 4000 66 63, [email protected]
Original-Content von: Pampers, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -