26.7 C
Stuttgart
Dienstag, 5. Juli 2022

Lieferkettengesetz als Chance für den Einkauf / Whitepaper von INVERTO bietet konkrete Handlungsempfehlungen

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LKSG) tritt am 1. Januar 2023 in Kraft und fordert von deutschen Unternehmen die Umsetzung weitreichender Maßnahmen zum Schutz von Menschenrechten und Umweltstandards entlang globaler Lieferketten. Das Whitepaper von INVERTO, der auf Einkauf und Supply Chain Management spezialisierten Tochter der Boston Consulting Group, gibt einen Überblick über das Gesetz und zeigt, wie und wo Unternehmen am besten ansetzen können, um die Vorgaben des Gesetzes erfolgsbringend für sich zu nutzen.

Unternehmerische und soziale Verantwortung rückt in den Vordergrund

Mit dem Lieferkettengesetzt rückt die unternehmerische und soziale Verantwortung der Unternehmen für ihre Lieferketten in den Vordergrund. Nach den Leitprinzipien der Vereinten Nationen sind Unternehmen in Zukunft verpflichtet zu ermitteln, inwieweit ihre Geschäftstätigkeit zu Menschenrechtsverletzungen oder Umweltverschmutzung führen kann. Diese Sorgfaltspflicht erstreckt sich auf den gesamten Wertschöpfungsprozess und hat zum Ziel, Missstände durch Geschäftstätigkeit aufzudecken, zu beheben und künftig zu vermeiden. Die Umsetzung dieser neuen Maßnahmen wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle überprüft und kann bei Missachtung mit Bußgeldern bis hin zu Sanktionen bestraft werden.

Kein Hindernis, sondern eine Chance für den Einkauf

Der Einkauf spielt bei der Umsetzung und Einhaltung der Vorgaben des LkGS eine zentrale Rolle. Als Schnittstellenfunktion zu den unterschiedlichen Unternehmensbereichen und mit direktem Kontakt zu den Lieferanten ist es die Aufgabe des Einkaufs, Transparenz im Lieferkettenportfolio zu schaffen und Risiken offenzulegen. Gerade hier sieht Verena Deller, Principal bei INVERTO und Expertin für das Lieferkettengesetz, Optimierungsbedarf: „Es beginnt bei der Wahrnehmung des LkSG: Das Gesetz sollte nicht als Hindernis, sondern als Chance gesehen werden, um die eigene Geschäftstätigkeit zu überprüfen und Prozesse mit Blick auf Nachhaltigkeit, Resilienz und digitale Transformation zu optimieren.“ Das LkSG, so erklärt Deller weiter, kann damit positive Veränderungen im eigenen Unternehmen und auch bei Zulieferern anstoßen.

Interessierte können das Whitepaper mit Handlungsempfehlungen zur LkSG-konformen Aufstellung des Einkaufs hier kostenlos herunterladen: https://www.inverto.com/expertise/lieferkettengesetz/

Pressekontakt:
INVERTO GmbH – Lichtstraße 43 i – 50825 Köln
Melanie Burkard-Pispers – Leitung Marketing & Kommunikation
Phone: +49 221 485 687 141 – Email: presse@inverto.com – Web:
www.inverto.com
Original-Content von: INVERTO GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -