0.6 C
Stuttgart
Samstag, 2. Dezember 2023

Lionel Bruder von Alphabrothers: So kann das Umsatzplateau im E-Commerce überwunden werden

Top Neuigkeiten

Herbolzheim (ots) –

Lionel Bruder ist Geschäftsführer der Marketing-Agentur Alphabrothers. Als dieser hilft er Onlinehändlern dabei, ihr Business zu optimieren und zu skalieren. Seine Expertise umfasst dabei ein breites Spektrum und reicht vom Aufbau eines Onlineshops bis hin zur marketingstrategischen Ausrichtung eines E-Commerce auf den wichtigsten Social-Media-Kanälen. Hier erfahren Sie, was es braucht, um ein Umsatzplateau im E-Commerce zu überwinden.

Um Sichtbarkeit mit dem eigenen Onlineshop zu erzielen, bergen Werbekampagnen in den sozialen Netzwerken heutzutage enorme Chancen. Etliche erfolgreiche Onlineshop-Betreiber konnten mithilfe der bekannten Social-Media-Plattformen Facebook, Instagram und Co. wirksame Marketing-Erfolge erzielen. Lionel Bruder von Alphabrothers weiß, dass die meisten Online-Unternehmen begriffen haben, wie bedeutsam die richtige Nutzung sozialer Medien sowohl für die Mitarbeiter- als auch die Kundengewinnung ist. Viele Unternehmen verfügen sogar mittlerweile über eine eigene Social-Media-Abteilung, die sich vollkommen auf die Werbung in den sozialen Netzwerken konzentriert. „Dennoch leiden immer mehr Onlinehändler unter dem Phänomen des Umsatzplateaus, das heißt, sie haben sich zwar zunächst erfolgreich positioniert, stecken jedoch in einer Sackgasse fest, die kein weiteres Wachstum zulässt“, erklärt der E-Commerce-Experte.

„Im Social-Media-Marketing reicht es nicht aus, einmal geschaltete Kampagnen einfach sich selbst zu überlassen. Es bedarf einer kontinuierlichen Analyse und Optimierung der Werbestrategien“, verrät Lionel Bruder weiter. Vor allem für Unternehmen, die noch auf das Katalogmodell setzen und bislang über wenig Erfahrung im Bereich des Social-Media-Marketings verfügen, wird die Luft langsam dünn. Diese Firmen werden über kurz oder lang vom Markt verdrängt. Doch auch denjenigen Unternehmen, die durch die Schaltung von Werbeanzeigen und organischen Posts auf Facebook, Instagram oder TikTok erste Erfolge erzielen konnten, wird schnell auffallen, dass das Marketing einer ausgefeilteren Herangehensweise bedarf, um ein Umsatzplateau dauerhaft zu durchbrechen. Mit den folgenden drei Tipps sollen Onlinehändler dem Durchbruch näher kommen:

Tipp 1: SEO, Social-Media-Marketing und Retargeting

Wer bereits Marketing-Tools wie SEO nutzt, über eine wachsende Community verfügt und trotzdem in einem Umsatzplateau feststeckt, hat verschiedene Möglichkeiten, dieses zu überwinden. Das nächste Level kann durch neue und ansprechende Angebote erreicht werden. Diese sollten genau auf die Zielgruppe zugeschnitten sein und entsprechend beworben werden. Darüber hinaus ist das Retargeting ein maßgeblicher Faktor, der dazu führt, bei Kunden oder Interessenten im Gedächtnis zu bleiben. Wer bereits Kunde ist, kann auf diese Weise gezielt neu angesprochen werden. Auch ein aktiver Social-Media-Feed schafft Berührungspunkte, erweckt Vertrauen und hilft Interessenten zum Beispiel mit informativem Content bei ihrer Kaufentscheidung.

Tipp 2: Segmentierung der Zielgruppe

Wenn ein funktionierendes Kundenavatar besteht, gilt zunächst einmal die Devise: „Never change a running system“. Denn auf dem bisherigen Erfolg soll nun aufgebaut werden, indem die ursprüngliche Zielgruppe weiter segmentiert wird. Zusätzlich zu den bereits bestehenden zielgruppenspezifischen Werbemaßnahmen können weitere spezielle Angebote, Landing-Pages und Werbekampagnen geschaffen werden. Dabei ist eine komplette Neuausrichtung überflüssig: Erfolgreiche Strategien werden lediglich auf kleinere Elemente angewendet. Ein Beispiel führt vor Augen, wie eine Segmentierung funktioniert: Anstatt über die positiven Effekte von Vitamin D3 generell zu informieren, können Kraftsportler, Vegetarier, Geschäftsleute oder Handwerker individuell angesprochen werden.

Tipp 3: Genaue Analyse aller relevanten Daten

Eine erfolgreiche Skalierung des Online-Geschäfts kann nur durch die Anwendung eines umfassenden Know-hows gelingen. Die Konkurrenz im E-Commerce ist in den letzten Jahren massiv gewachsen, sodass althergebrachte Marketing-Modelle oft nicht mehr ausreichend sind, um das Business auf das nächste Level zu heben. Um ein Umsatzplateau zu überwinden, ist es erforderlich, die Analyse-Tools von Social-Media-Plattformen effizient zu nutzen und die Relevanz wichtiger Daten zu erkennen. Eine beständige Analyse und die daraufhin erfolgende Optimierung und Ausrichtung der Kampagnen bilden die Basis für den Erfolg des eigenen Onlineshops. Nur so erkennen die Algorithmen von Facebook und Instagram, welche Zielgruppe erreicht werden soll.

Möchten Sie mit Ihrem Online-Business endlich das Umsatzplateau überwinden und das Wachstum weiter vorantreiben? Melden Sie sich jetzt bei Lionel Bruder (https://www.alphabrothers.de/) von der Marketing-Agentur Alphabrothers und vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch!

Pressekontakt:
Alphabrothers OHG
https://www.alphabrothers.de/
Vertreten durch: Lionel Bruder
E-Mail: [email protected]
Tel.: +49 176 46672183

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -