6.5 C
Stuttgart
Montag, 24. Juni 2024

LKA-BW: Gemeinsame Pressemitteilung der Polizeipräsidien Reutlingen, Stuttgart und Ulm sowie des Landeskriminalamts – Ermittlungskooperation nach Schüssen in Plochingen, Ostfildern und Eislingen

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Nachdem am 25. Februar 2023 ein 66-Jähriger in Plochingen und am Tag zuvor eine 21-Jährige in Eislingen jeweils durch Schüsse schwer verletzt wurde, haben die Polizeipräsidien Reutlingen, Stuttgart und Ulm, zusammen mit dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg eine Ermittlungskooperation eingerichtet. Hierbei werden die bisherigen Ermittlungserkenntnisse der Polizeipräsidien beim Landeskriminalamt gebündelt. Geprüft wird ob ein Zusammenhang der Taten in Eislingen und Plochingen und zwei weiteren Taten in Ostfildern und Reichenbach an der Fils, bei der ebenfalls Schüsse fielen, besteht. Die Ermittlungen erfolgen in enger Abstimmung mit den Staatsanwaltschaften Stuttgart und Ulm. Die Ermittlungskooperation dient unter anderem dazu, die Strukturermittlungen und täterorientierten Erkenntnisse zusammenzuführen sowie die subjektiven und objektiven Spurenlagen zu analysieren und zu bewerten.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Leiter Pressestelle / Pressesprecher
David Fritsch
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0711 / 5401-2044

Polizeipräsidium Reutlingen
Pressesprecherin
Ramona Noller
E-Mail: [email protected]
Telefon 07121 / 942-1103

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressesprecher
Stephan Widmann
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0711 / 8990-1124

Polizeipräsidium Ulm
Pressesprecherin
Andrea Wagner
E-Mail: [email protected]
Telefon 0731 / 188-1101

Original-Content von: Landeskriminalamt Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -