6.5 C
Stuttgart
Mittwoch, 22. Mai 2024

LKA-BW: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Landeskriminalamts Baden-Württemberg – „Geldautomatenknacker-Prozess“: Das Landgericht Hechingen verhängt hohe Haftstrafen

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Nachtrag zur Pressemitteilung vom 23. Dezember 2022;

Sie haben mindestens sieben Geldautomaten geknackt. Im Prozess gegen acht Angeklagte hat das Landgericht Hechingen nun Haftstrafen zwischen einem Jahr und vier Monaten und für die beiden Hauptdrahtzieher der Bande jeweils deutlich über sieben Jahren verhängt. Ende 2021 startete die Gruppierung mit einer Serie, die im Kreis Sigmaringen begann und sich bis in den Schwarzwald und auf die Ostalb ausdehnte. Einzelne Täter reisten sogar eigens aus dem Kosovo oder aus Frankreich an, um diese Straftaten zu begehen. Insgesamt erbeutete die Gruppierung bei ihren Taten in Sigmaringen, Sauldorf, Herdwangen-Schönach, Titisee-Neustadt, Löffingen und Rosenberg rund 300.000 Euro. Sie nutzten stets den gleichen Modus Operandi: Erst stahlen sie von der Feuerwehr massive Spreizgeräte, um damit Geldautomaten aufzubiegen. Bei den Taten selbst gingen sie professionell und arbeitsteilig vor: Sie sprühten etwa Kameras zu oder zerstörten diese, setzten Personen zur Beobachtung des Umfelds der Geldautomaten ein und nutzen Funkgeräte für ihre Kommunikation am Tatort.

Im Mai 2022 richteten die Organisationseinheit Zentrale Ermittlungen Grenzüberschreitende Kriminalität – kurz ZEGK – des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, das Polizeipräsidium Ravensburg und die Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen eine gemeinsame Ermittlungsgruppe unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Hechingen ein. Dank intensiver Ermittlungen und umfassender Überwachungsmaßnahmen gelang es schließlich, der Gruppierung auf die Schliche zu kommen. Als die Gruppierung am 20. Dezember 2022 in Rosenberg erneut zuschlug und rund 69.000 Euro erbeutete, klickten die Handschellen. Kräfte der Polizei hatten die Täter auf frischer Tat observiert. Das zuvor erbeutete Bargeld konnte sichergestellt und sechs Personen im Alter zwischen 29 und 40 Jahren festgenommen werden.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Hechingen
Pressestelle
Erster Staatsanwalt Ronny Stengel
E-Mail: [email protected]
Telefon: 07471 / 944-218

Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Kriminaloberrat David Fritsch
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0711 / 5401-2044

Original-Content von: Landeskriminalamt Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -