6.5 C
Stuttgart
Mittwoch, 22. Mai 2024

LKA-BW: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Landeskriminalamts Baden-Württemberg: Durchsuchungen nach körperlicher Auseinandersetzung auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Am 10. August 2023 gegen 21 Uhr kam es vor dem Königsbau in Stuttgart zu einer körperlichen Auseinandersetzung. An dieser sollen Personen beteiligt gewesen sein, die zwei rivalisierenden Gruppen angehören, welche auch mit den Schussabgaben im öffentlichen Raum und dem Wurf eines Sprengkörpers auf dem Friedhof in Altbach in den vergangenen Monaten in Verbindung gebracht werden. Die genaue Anzahl der involvierten Personen ist bislang nicht bekannt. Die ersten Ermittlungen führte das Polizeipräsidium Stuttgart. Nachdem sich Zusammenhänge zur Straftatenserie der beiden rivalisierenden Gruppen ergaben, wurden die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart durch das Landeskriminalamt Baden-Württemberg (LKA BW) übernommen.

In den Morgenstunden des Freitags, den 29. September 2023 wurde bei drei Tatverdächtigen im Alter von 19 bis 21 Jahren durchsucht.

Die Durchsuchungen fanden jeweils im Landkreis Esslingen statt und wurden unter Hinzuziehung von Kräften des Polizeipräsidiums Einsatz und Kräften der Polizeipräsidien Reutlingen und Stuttgart sowie der Bundespolizei vollzogen. Bei der Durchsuchung konnten unter anderem mehrere Mobiltelefone, Speichermedien, potentielle Tatkleidung, Quarzhandschuhe, ein Baseballschläger aus Aluminium, eine Softair-Waffe und ein Messer sichergestellt werden.

Im Gesamtermittlungskomplex wurden zwischenzeitlich 33 Personen festgenommen und über 80 Durchsuchungen vollzogen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Stuttgart
Pressestelle
Erster Staatsanwalt Aniello Ambrosio
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0711 921-4400

Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Pressestelle
Kriminaloberrat David Fritsch
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0711 5401-2044

Original-Content von: Landeskriminalamt Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -