1.9 C
Stuttgart
Samstag, 28. Januar 2023

LKA-BW: Landeskriminalamt Baden-Württemberg (LKA BW) und Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg (LfV) feiern ihr 70-jähriges Bestehen – Bitte Sperrfrist, Dienstag, 15. November, 18.00 Uhr beachten

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl: „70 Jahre Sicherheit auf höchstem Niveau – hochspezialisierte Ermittlerinnen und Ermittler sowie hochqualifizierte Analytikerinnen und Analytiker – Garanten für Rechtsstaatlichkeit und Freiheit“

„Heute können wir mit Fug und Recht feststellen: die Sicherheit und die Freiheit sind in Baden-Württemberg beim Landeskriminalamt und beim Landesamt für Verfassungsschutz in guten Händen – und das seit 70 Jahren. Das Landeskriminalamt ist Ideenschmiede, Innovationstreiber und High-Tech-Behörde in der Kriminalitätsbekämpfung. Das Landesamt für Verfassungsschutz ist das maßgebliche Frühwarnsystem für Gefahren für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung. Beide sind wesentliche Säulen für die Sicherheitsarchitektur in Baden-Württemberg und Partner in der nationalen und internationalen Sicherheitsarbeit. Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank für 70 Jahre Sicherheit auf höchstem Niveau“, damit beglückwünscht der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl das LKA und das LfV zum gemeinsamen Jubiläum.

Ein Auftrag verbindet die beiden Häuser: Das LKA BW und das LfV wurden im Jahr 1952 gegründet, um im damals noch jungen Bundesland Baden-Württemberg für Sicherheit zu sorgen. Am 15. November 2022 feiern beide Ämter daher gemeinsam und zusammen mit rund 350 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Justiz, Verwaltung und Gesellschaft ihr 70-jähriges Bestehen.

Der Festakt ermöglicht nicht nur einen Blick in die Geschichte, sondern auch nach vorne: Welche Erwartungen hat die Gesellschaft an die Sicherheitsbehörden? Welche Lehren ziehen sie aus sieben Jahrzehnten im Dienst der Inneren Sicherheit? Und welche Herausforderungen stehen in diesen krisenhaften Zeiten an? Dies sind nur einige der Fragen, die LKA-Präsident Andreas Stenger und LfV-Präsidentin Beate Bube zusammen mit ihren Gästen bei der Jubiläumsveranstaltung im Stuttgarter Neuen Schloss diskutieren möchten.

An der Podiumsdebatte werden die Neurowissenschaftlerin und Professorin für Medienpsychologie, Maren Urner, der ZEIT-Journalist Yassin Musharbash und Professor Jan-Hendrik Dietrich von der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung teilnehmen. Der Vortrag des Festredners, Generalbundesanwalt Dr. Peter Frank, steht unter dem Titel „Verschiedene Aufträge – gemeinsames Ziel: Der Schutz der freien demokratischen Gesellschaft“.

„Wir als Landeskriminalamt Baden-Württemberg haben uns in den zurückliegenden Jahren immer wieder als Motor, Impulsgeber, Weichensteller und Vordenker präsentiert. Wir sind in unserer Rolle als operatives und kriminalstrategisches Kompetenzzentrum in Baden-Württemberg in der globalisierten Welt und in Zeiten der Digitalisierung, verglichen mit den Anfängen im Jahr 1952, stetig gewachsen“, sagt Andreas Stenger.

Beate Bube unterstreicht: „Ohne das Vertrauen der Politik und der Bürgerinnen und Bürger in seine Sicherheitsbehörden können wir keine gute Arbeit liefern. Im Thema Vertrauen in unser Staatswesen und seine Institutionen sehe ich eine der größten Herausforderungen für die Zukunft.“

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Kriminaloberrat David Fritsch
E-Mail: pressestelle-lka@polizei.bwl.de
Telefon: 0711 / 5401-2044

Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg
Pressestelle
E-Mail: presse@lfv.bwl.de
Telefon: 0711-9544-111

Original-Content von: Landeskriminalamt Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -