6.5 C
Stuttgart
Freitag, 21. Juni 2024

LRA-Ravensburg: Großschadenslage nach Unwetterereignis

Top Neuigkeiten

Ravensburg (ots) –

Eher ungewöhnlich für ein Unwetterereignis wurde um 22:24 Uhr die Abt. Stadt zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage durch die Integrierte Leitstelle Bodensee-Oberschwaben alarmiert. Die Brandmeldeanlage einer schulischen Einrichtung hatte Aufgrund eines durchziehendes Unwetter ausgelöst. Die Anlage konnte durch die Feuerwehr zurückgestellt werden. Kurz darauf erfolgten in allen Abteilungen die Alarmierungen zu umgestürzten Bäumen und blockierte Straßen. Aufgrund der raschen Häufung von Einsätzen wurde für die Gesamtfeuerwehr Ravensburg mit allen Standorten Vollalarm ausgelöst und alle Gerätehäuser besetzt. Bis um ca. 5:00 Uhr morgens mussten 80 Einsätze von der Feuerwehr Ravensburg abgearbeitet werden. Im Bereich der Innenstadt konnte eine Person wohlauf aus ihrem PKW befreit werden, der komplett unter einem Baum eingeschlossen wurde. Der Rüstzug der Abt. Stadt wurde zu einem Verkehrsunfall auf der Gemarkung Grünkraut gerufen, konnte aber wieder umkehren. Weiter musste die B30 zwischen den Anschlussstellen Nord und Süd komplett für den Verkehr gesperrt werden, nachdem eine Starkstromleitung auf die Bundesstraße gefallen ist. Im Bereich der Ortschaft Taldorf kam es zu Stromausfällen. Der größte Teil der Einsätze beliefen sich auf das beseitigen von Bäumen und Äste, die auf den Straßen und Autos lagen oder umzustürzen drohten.

Im Feuerwehrgerätehaus der Abt. Stadt wurde ein Lagezentrum eingerichtet, um die eingehenden Einsätze zu priorisieren und zuzuteilen. Die Führungsgruppe der Feuerwehr Ravensburg zeigte sich verantwortlich für die Dokumentation und Koordination der Einsätze.

Am Mittwochmorgen wurde noch vier weitere sturmbedingte Einsätze von den ehrenamtlichen Einsatzkräfte abgearbeitet. Hierbei handelte es sich um umgestürzte Bäume und größere Äste auf Straßen und Gebäude.

Die Feuerwehr Ravensburg blickt bis um zwölf Uhr am Mittwoch auf 84 unwetterbedingte Einsätze für alle neun Standorte zurück. Glücklicherweise wurde nach Kenntnis der Feuerwehr keine Personen verletzt.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Ravensburg
Fachberater Öffentlichkeitsarbeit

Christoph König
Mobil (0162) 7953269
[email protected]

Original-Content von: Feuerwehren des Landkreises Ravensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -