26.7 C
Stuttgart
Dienstag, 5. Juli 2022

Magazin CAVALLO will sensibilisieren: Spaziergänger bringen sich selbst und Pferde auf der Weide häufig in Lebensgefahr

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Die Pause an der Pferdewiese ist für Familien oft der Höhepunkt eines Spaziergangs – für die Halter der Tiere jedoch mitunter der blanke Horror. Da laufen Kinder mit Luftballons auf die Koppel und lösen Panik unter den Pferden aus oder es werden „Leckerchen“ wie Grünschnitt und Toastbrot verfüttert. Selbst mit Äpfeln und Möhren sowie direkt am Zaun ausgerupftem Gras kann es Probleme geben, von denen Laien nichts ahnen.

Das Magazin CAVALLO aus dem Special-Interest-Medienhaus Motor Presse Stuttgart hat deshalb mit der heute erscheinenden aktuellen Ausgabe (06/2022), die auch über shop.motorpresse.de bestellt werden kann, eine breite Aufklärungskampagne gestartet. Sie soll sowohl Erwachsene als auch Kinder für problematisches Verhalten gegenüber Pferden sensibilisieren. „Die meisten Besucher verhalten sich zwar nicht aus Böswilligkeit falsch, sondern aus Unwissen, bringen aber damit trotzdem sich selbst und – noch häufiger – die Pferde in Gefahr“, sagt CAVALLO-Chefredakteurin Linda Krüger. „Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass es für beide Seiten schnell um Leben und Tod gehen kann.“

Die Gründe sind vielfältig. So ist unverträgliche Nahrung für Pferde besonders riskant, weil sie ein sehr empfindliches Verdauungssystem haben und nicht erbrechen können. Manche Tiere neigen dazu, zu große Apfel- und Möhrenstücke zu verschlingen – eine bedrohliche Schlundverstopfung kann die Folge sein. Einzelnen Tieren etwas zu geben, führt mitunter auch zu Rangeleien in der Herde – inklusive Verletzungen. „All das verursacht nicht nur Leid und Schmerzen für die Pferde, sondern auch immense Tierarztkosten für die Halter“, sagt Linda Krüger. Doch auch die unachtsamen Besucher sind gefährdet. Pferde sind als Fluchttiere leicht aufzuscheuchen und können vor allem Kinder beim Wegrennen umstoßen und treten. Und selbst vorsichtiges Streicheln kann kritisch sein: Manche Pferde tolerieren das an bestimmten Stellen oder ganz grundsätzlich nicht und schnappen dann mit ihrem äußerst kraftvollen Kiefer zu.

Um zwischen Spaziergängern und Pferdehaltern zu vermitteln, erläutert CAVALLO deshalb im aktuellen Heft und auf der Homepage cavallo.de die genauen Hintergründe, warum das unerlaubte Füttern oder Streicheln der Tiere sowie das unbefugte Betreten der Weide gefährlich sein kann. Außerdem bietet die Redaktion unter cavallo.de/weidesicherheit informierende Schilder und Flyer zum Download an, auch solche in kindgerechter Sprache. „Zudem planen wir eine große Diskussionsrunde mit Experten und Vereinen aus den Bereichen Freizeit und Familie“, sagt Linda Krüger. „Wenn die Zusammenhänge bekannter werden, könnte viel Leid vermieden werden.“

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, MOTORRAD, Men’s Health, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Pressekontakt:
Kirsten Segler
Referentin Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1265
ksegler@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.linkedin.com/company/motor-presse-stuttgart
www.facebook.com/motorpresse
Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -