6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 14. Juli 2024

Mitarbeiter- und Kundengewinnung auf Social-Media-Plattformen: Lohnt sich Instagram für Industrieunternehmen?

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Einige Unternehmen versuchen, auf den Social-Media-Zug aufzuspringen und sich durch kreative Kampagnen und virale Videos ins Rampenlicht zu rücken. Da wird der Chef tanzend vor die Kamera gestellt oder ganze Abteilungen müssen lustige Challenges ertragen. Doch wie erfolgreich sind solche Ansätze tatsächlich für ein Industrieunternehmen?

„Viele Firmen versuchen krampfhaft, auf Social-Media-Plattformen wie Instagram cool zu sein, indem sie ihre Führungskräfte in unpassenden Situationen zeigen. Das funktioniert meistens gar nicht und kann sogar das Unternehmensimage schädigen“, erklärt Robert Kirs. Dabei seien Authentizität und Relevanz der Inhalte für die Zielgruppe entscheidend, um auf diesen Plattformen erfolgreich zu sein.

Kirs ist Marketing-Profi und konnte bereits hunderten Firmen zur systematischen Gewinnung von Neukunden und Mitarbeitern über soziale Netze verhelfen. Er verrät in diesem Gastartikel, wann sich Instagram für Industrieunternehmen lohnt und was es dabei zu beachten gilt.

1. Authentizität und Relevanz der Inhalte für die Zielgruppe

Um auf Instagram erfolgreich zu sein, sind Authentizität und Relevanz der Inhalte für die Zielgruppe entscheidend. Ein auf Industrieunternehmen zugeschnittener Social-Media-Auftritt sollte daher visuell ansprechende Inhalte bieten und gleichzeitig die Unternehmenskultur widerspiegeln. Insbesondere für die Gewinnung von qualifizierten Bewerbern sind eine ansprechende Unternehmenspräsentation und eine zielgruppenorientierte Ansprache wichtig. Mit gezielten Werbebotschaften und personalisierten Anzeigen können Unternehmen auf Instagram potenzielle Bewerber und Kunden direkt ansprechen.

2. Als moderner Arbeitgeber auf Instagram auftreten

Social-Media-Plattformen wie Instagram bieten Unternehmen zudem die Möglichkeit, sich als moderner Arbeitgeber zu präsentieren und ihre Unternehmenskultur zu zeigen. Dazu können beispielsweise Einblicke in den Arbeitsalltag, Mitarbeiter-Interviews oder Behind-the-Scenes-Content genutzt werden. Es ist wichtig, dabei authentisch zu bleiben und eine positive Atmosphäre zu schaffen, um potenzielle Bewerber zu motivieren, Teil des Unternehmens zu werden.

3. Visuelle und authentische Inhalte für Kunden

Instagram ist vor allem eine visuelle Plattform, auf der Bilder und Videos im Fokus stehen. Industrieunternehmen können hier visuell ansprechende Inhalte nutzen, um ihre Produkte, Dienstleistungen oder ihr Unternehmen zu präsentieren. Dabei sollte auf eine hohe Qualität und Ästhetik geachtet werden. Es ist jedoch ebenso wichtig, authentisch zu bleiben und die Zielgruppe mit Storytelling anzusprechen.

4. Remarketing-Maßnahmen für Kundenbindung

Remarketing-Maßnahmen sind eine effektive Methode, um Kunden, die bereits Interesse gezeigt haben, erneut anzusprechen und zu binden. Durch gezielte Anzeigen und personalisierte Nachrichten können Kunden auf Instagram zurückgewonnen werden. Auch hierbei ist es wichtig, eine klare Strategie zu haben und die Zielgruppe genau zu kennen, um erfolgreich zu sein.

5. Ein einfacher Bewerbungsprozess und eine klare Kundenreise

Neben der Präsentation des Unternehmens auf Instagram sollten auch der Bewerbungsprozess und die Kundenreise einfach und unkompliziert gestaltet werden. Hierbei können digitale Tools wie Landing Pages oder Chatbots helfen, um Kunden und Bewerbern ein einfaches und angenehmes Erlebnis zu bieten. Eine gute Nutzererfahrung kann dazu beitragen, das Interesse an einem Unternehmen zu steigern und Kunden und Bewerber langfristig zu binden.

Fazit

Instagram bietet Industrieunternehmen eine hervorragende Möglichkeit, ihr Unternehmen als modernen und attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren und potenzielle Kunden zu erreichen. Durch gezielte Werbung und eine zielgruppenorientierte Ansprache können Unternehmen auf Instagram erfolgreich sein. Es ist jedoch wichtig, eine klare Strategie zu haben und die Zielgruppe genau zu kennen. Eine authentische Darstellung des Unternehmens und visuell ansprechende Inhalte sind dabei entscheidende Faktoren. Zudem können eine attraktiv gestaltete Kundenreise und einfache Bewerbungsprozess dazu beitragen, Kunden und Bewerber langfristig zu binden.

Über Robert Kirs:

Robert Kirs ist Gründer und Geschäftsführer der Social Media Schwaben GmbH, einer Social-Media-Agentur und Unternehmensberatung für B2B-Unternehmen aus dem Mittelstand. Er setzt auf die Kombination aus einer ingenieurmäßigen Vorgehensweise und dem Einsatz von Onlinemarketing, was zu erstklassigen Ergebnissen führt. Weitere Informationen unter: https://www.socialmedia-schwaben.de/

Pressekontakt:
Social Media Schwaben GmbH
https://www.socialmedia-schwaben.de/
Vertreten durch: Robert Kirs, Anes Cavka
E-Mail: [email protected]

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -