16.1 C
Stuttgart
Dienstag, 16. August 2022

Neue Zeltsysteme an die Bundeswehr übergeben

Top Neuigkeiten

Koblenz (ots) –

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat Ende Juni 2022 das erste Seriensystem „Bewegliche Unterbringung im Einsatz Streitkräfte“ symbolisch vom Hersteller Kärcher Futuretech GmbH für die Bundeswehr übernommen. Nach dem Abschluss eines Rahmenvertrags im April 2021 über die Beschaffung von bis zu 19.000 Zeltsystemen stellte das BAAINBw innerhalb von 14 Monaten die Konzeption und Konstruktion sowie die nun erfolgte Auslieferung termingerecht sicher. Die für 2022 vertraglich vereinbarte erste Lieferung von 2.500 Zeltsystemen ist vorab im Übernahmedepot eingetroffen, erste Truppenteile sind bereits planmäßig ausgestattet.

Trotz global gestörter Lieferketten, sprungartig steigender Rohstoff- und Frachtpreise sowie der Knappheit erforderlicher Rohstoffe ist mit der Beschaffung der neuen Zeltsysteme die rechtzeitige Ausstattung der für die NATO-Eingreiftruppe VJTF (Very High Readiness Joint Task Force) im Jahr 2023 vorgesehenen Truppenteile frühzeitig sichergestellt. Diesen Einheiten steht somit eine zeitgemäße Ausrüstung zur Unterbringung von bis zu 10.000 Soldatinnen und Soldaten einschließlich eines Austauschvorrats für die vorbereitenden Ausbildungen und Übungen zur Verfügung. Weitere Truppenteile werden sukzessive mit den neuen Zelten ausgestattet.

Ein Zeltsystem ist für die Unterbringung von vier Personen ausgelegt. Modular aufgebaut kann es individuell für den jeweiligen Auftrag zusammengestellt werden. Der Kernbaustein besteht aus vier Ein-Personen-Zelten mit jeweils einer Stirnlampe. Ein zusätzliches 4-Personen-Zelt mit vier Klapphockern, einem Klapptisch und vier Liegen bildet einen Ergänzungsbaustein, an den die Ein-Personen-Zelte angeschlossen werden können. Für die Zubereitung von Verpflegung steht ein moderner Multifuel-Kocher mit Zubehör bereit. Das Modul Hygiene/Sanitär bietet mit einer Klapptoilette und einem Sichtschutzzelt ausreichend Privatsphäre. Für die Abfallsammlung steht Material zur Mülltrennung bereit.

Das Gesamtsystem ist in Hinblick auf Volumen und Gewicht optimiert und kann durch die Soldatinnen und Soldaten mit eigenen Mitteln ohne weitere technische Unterstützung verladen, transportiert und aufgebaut werden.

Pressekontakt:
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
Presse- und Informations-Zentrum
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1
56073 Koblenz
Tel. +49 (0) 261 400-12821
Fax +49 (0) 261 400-12822
E-Mail: pizain@bundeswehr.org
Original-Content von: PIZ Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -