6.5 C
Stuttgart
Freitag, 24. Mai 2024

Opern-Highlights mit Berliner „Meistersingern“ und Archiv-Special zum 100. Geburtstag von Maria Callas

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

ARD-Klassik zeigt die Inszenierung von Wagners „Meistersingern“ an der Deutschen Oper Berlin und einen Schwerpunkt mit Aufnahmen von Jahrhundert-Sopranistin Maria Callas anlässlich ihres 100. Geburtstags am 2. Dezember 2023

Starbesetzte „Meistersinger“-Inszenierung von der Deutschen Oper Berlin

Mit dem gefeierten Regietrio Jossi Wieler, Anna Viebrock und Sergio Morabito und namhaften Wagner-Interpreten wie Klaus Florian Vogt, Johan Reuter und Albert Pesendorfer brachte die Deutsche Oper Berlin 2022 eine Neuinszenierung der „Meistersinger von Nürnberg“ auf die Bühne. Wagners einzige Komödie unter seinen großen Musikdramen ist im Repertoire geliebt, gleichzeitig aber immer wieder auch politisch-kulturelles Streitobjekt. Denn mit ihrem Anspruch eines Gründungsmanifests deutschnationaler Kunst sind die „Meistersinger“ in ihrer Rezeption historisch belastet wie kaum ein anderes Werk. Vor allem aber ist der Sängerwettstreit ein Stück über die Musik und das Musikmachen. Und so verlagert das Regieteam seine Inszenierung in eine Musikhochschule. Sänger:innen spielen Sänger:innen, um singend eine Geschichte über das Singen zu erzählen. Und darüber, dass Machtmissbrauch auch vor der Kunst nicht Halt macht.

Die „Meistersinger“-Inszenierung der Deutschen Oper Berlin ist von jetzt an bei ARD-Klassik in der ARD Mediathek bis zum 30. Dezember 2023 verfügbar:

https://www.ardmediathek.de/video/ard-klassik/wagner-die-meistersinger-von-nuernberg-deutsche-oper-berlin-john-fiore-rbb/ard/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE5MzIyMDQ

Eine Produktion von Naxos und der Deutschen Oper Berlin in Zusammenarbeit mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

100 Jahre Maria Callas – Mythos gewordene Operndiva

Maria Callas gilt als eine der bedeutendsten Sängerinnen des 20. Jahrhunderts. Geboren am 2. Dezember 1923, wurde „die Callas“ rund 23 Jahre später von Dirigent Tullio Serafin in New York „entdeckt“. Er holte sie nach Italien, wo sie zunächst in Verona und später insbesondere an der Mailänder Scala reüssierte. Mit ihren Rolleninterpretationen großer Belcanto-Partien von Bellini, Donizetti, Verdi u. a. setzte sie regelmäßig Maßstäbe in musikalischem und szenischem Ausdruck. Anlässlich ihres 100. Geburtstags stellt ARD-Klassik Archivaufnahmen mit Maria Callas zu einem Schwerpunkt in der ARD Mediathek zusammen. Darunter Arien von Rossini, Verdi und Bizet (die Habanera aus der „Carmen“) mit dem NDR Sinfonieorchesters in einer Aufnahme von 1962 sowie historische Interviews und Fernsehberichte.

Der Callas-Schwerpunkt ist ab Freitag, 17. November 2023 in der ARD Mediathek zu finden unter ard-klassik.de.

Pressekontakt:
Matthias Claudi, Tel. 0711 929 12219, [email protected]: Tel. 07221 929 26868, [email protected], ARD-foto.de
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -