-0.3 C
Stuttgart
Sonntag, 27. November 2022

POL-AA: Polizeipräsidium Aalen: Leitungswechsel bei den Polizeirevieren Crailsheim, Schorndorf und Ellwangen

Top Neuigkeiten

Aalen (ots) –

Polizeipräsidium Aalen: Leitungswechsel bei den Polizeirevieren Crailsheim, Schorndorf und Ellwangen

Neue Gesichter und ein alter Bekannter! Zum 1. Oktober dieses Jahres gibt es auf der Leitungsebene dreier Polizeireviere des Polizeipräsidiums Aalen Veränderungen. In allen drei Landkreisen wird ein neuer Revierleiter eingesetzt.

Die erste personelle Neubesetzung erfolgt beim Polizeirevier in Crailsheim. Dort übernimmt der 42-jährige Polizeirat Andreas Volz die Leitung der Dienststelle.
Volz, der vom Innenministerium des Landes Baden-Württemberg nach Crailsheim kommt, kann bereits auf 22 Jahre Erfahrung im Polizeiberuf zurückblicken. Er begann seine Karriere im Jahr 2000 nach dem Abitur mit der Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst. Danach war er zunächst bei der Bereitschaftspolizei in Göppingen tätig, ehe es ihn im Jahre 2004 zum Polizeipräsidium Stuttgart zog. Bereits ein Jahr später trat er seinen Aufstieg in den gehobenen Polizeidienst an der Hochschule in Villingen-Schwenningen an. Zwischen 2008 und 2012 war er als frisch gebackener Polizeikommissar erneut für das Polizeipräsidium Stuttgart tätig, ehe es den Vater zweier Töchter in seine Heimat zur damaligen Polizeidirektion Schwäbisch Hall zog. Dort arbeitete er bis 2014 im Projekt zur Polizeistrukturreform mit und war nach der Bildung des Polizeipräsidiums Aalen in verschiedenen Funktionen bei den Polizeirevieren Crailsheim und Schwäbisch Hall, sowie bei der Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall eingesetzt. In den Jahren 2019 bis 2021 absolvierte Andreas Volz den Masterstudiengang für den höheren Polizeidienst an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster und ging nach seinem Abschluss zum Lagezentrum des Innenministeriums Baden-Württemberg.
Mit der Einsetzung in sein neues Amt als Revierleiter ist es dem Polizeirat nun möglich, näher bei seiner Familie zu sein. Gemeinsam mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wohnt er in der Gemeinde Michelfeld und genießt es besonders bei Ausflügen und Wanderungen Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen. Als Ausgleich zur Arbeit betätigt sich der zukünftige Revierleiter gerne handwerklich oder sportlich.
Er übernimmt sein Amt nun von seinem zukünftigen Stellvertreter, dem Ersten Polizeihauptkommissar Eugen Schneider. Dieser hatte die Revierleitung seit dem 01. Juli 2022 kommissarisch übernommen, nachdem der langjährige Revierleiter EPHK Andreas Wankmüller in den Ruhestand verabschiedet worden war.

Der Staffelstab wird auch beim Polizeirevier Schorndorf im Oktober weitergereicht. Der 44-jährige Polizeioberrat Marc Henninger wechselt nach einer einjährigen Station in Schorndorf zum Polizeipräsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, wo er als neue Herausforderung im Sachgebiet Informationstechnik die dortige Abteilungsleitung übernehmen wird. Henninger wird bei seiner neuen Tätigkeit seine bislang im beruflichen Werdegang erworbenen Fachkenntnisse einbringen können.

Für Polizeioberrat Stephan Schlotz, der die Nachfolge von Marc Henninger und die Leitung des Polizeireviers Schorndorf übernehmen wird, bedeutet dies nun wieder in seine Heimat und zur alten Dienststelle zurückzukehren.

Der gebürtige Schorndorfer hatte seit 2018 das Polizeirevier Ellwangen geleitet. In dieser Zeit hat sich in der Stadt und Umgebung die allgemeine Sicherheitslage weiter verbessert, was mitunter auch auf die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden und Institutionen zurückzuführen ist. Stefan Schlotz blickt stolz auf sein Team zurück, das professionell und stets motiviert die oft schwierigen Aufgaben meisterte.

Eingestellt in den Polizeidienst des Landes Baden-Württemberg wurde der 41-Jährige als Polizeikommissaranwärter, wo er im Jahr 2002 in Göppingen bei der damaligen Bereitschaftspolizei nach Abitur und Absolvierung des Wehrdienstes seinen Dienst antrat.

Nach seiner Ausbildung zum Polizeikommissar im April 2006 sammelte der jetzt 41-Jährige bei der damaligen Polizeidirektion Waiblingen seine ersten Berufserfahrungen in der Daimlerstadt. Danach folgten mehrere Führungspositionen, wo er unter anderem beim Führungs- und Einsatzstab Esslingen, als Leiter des Polizeipostens Gaildorf, als Dienstgruppenführer oder auch beim Innenministerium eingesetzt war. Hierbei konnte er sich letztlich für einen Masterstudiengang zum höheren Polizeivollzugsdienst qualifizieren. Diesen schloss der verheiratete zweifache Familienvater im Jahr 2018 erfolgreich ab.

In die Fußstapfen von Stefan Schlotz wird Polizeirat Danilo Paul als neuer Leiter des Polizeireviers Ellwangen treten.
Der 36-Jährige trat im Juli 2005 bei der damaligen Bereitschaftspolizei Göppingen in den Polizeidienst ein und schloss 2009 sein Studium an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen ab. Bis 2012 war der verheiratete zweifache Familienvater im Streifendienst beim Polizeirevier Heidenheim eingesetzt, ehe er für zwei Jahre zum Führungs- und Einsatzstab der damaligen Polizeidirektion Heidenheim wechselte. 2014 kehrte er schließlich zum Polizeirevier Heidenheim zurück, wo ihm für ein halbes Jahr die kommissarische Leitung der Führungsgruppe übertragen wurde. Danach war der im Landkreis Heidenheim wohnhafte Polizeirat, der schon von klein auf Polizist werden wollte und sich selbst als „Überzeugungstäter“ bezeichnet, als Dienstgruppenleiter für weitere vier Jahre beim Polizeirevier Heidenheim im Einsatz.
Von 2018 bis 2020 durchlief er verschiedene Stationen beim Polizeipräsidium Ulm, wo er unter anderem bei der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und der Verkehrspolizeidirektion tätig war. Zudem war er beim Arbeitsbereich Prävention im Innenministerium eingesetzt, ehe er im Oktober 2020 den Masterstudiengang an der Deutschen Hochschule der Polizei begann.
Der frischgebackene Polizeirat freut sich schon sehr auf seine neue Funktion beim Polizeirevier Ellwangen. „Aufgrund meiner dienstlichen Vergangenheit mit Schwerpunkt im Streifendienst stellt die Leitung eines Polizeireviers meine Traumfunktion für die Erstverwendung im höheren Dienst dar“, so Danilo Paul.

Polizeipräsident Reiner Möller zeigt sich froh: „Ich freue mich sehr, dass wir drei vakante Leitungspositionen quasi lückenlos nachbesetzen konnten. Ich wünsche meinen Kollegen Andres Volz, Stephan Schlotz und Danilo Paul einen guten Start und ein immerzu glückliches Händchen bei den anspruchsvollen und facettenreichen Aufgaben als Revierleiter. Neben der großen Personalverantwortung zeichnen sie sich jeweils mitverantwortlich für die Sicherheit von zehntausenden Bürgerinnen und Bürgern. Zudem sind sie als Revierleiter ein unverzichtbares Bindeglied zu unseren Sicherheits- und Kooperationspartnern in den Städten und Kommunen.“

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-108
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -