6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 3. März 2024

POL-Einsatz: 168 Mal eine gute Tat

Top Neuigkeiten

Göppingen/Bruchsal (ots) –

Bereits im dritten Jahr in Folge haben die Beschäftigten des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen ihr „Bestes“ gegeben und fleißig Blut gespendet. Doch nicht nur das – erstmals fand am 17. Mai 2023 zeitgleich an beiden großen Dienstorten des Präsidiums eine Blutspendenaktion statt. Und so nutzten auch viele Präsidiumsangehörige in Bruchsal die Gelegenheit zur Spende.

Insgesamt kamen an diesem Tag 84 Liter Blut von 168 Spenderinnen und Spendern zusammen. Besonders erfreulich ist der hohe Anteil an Erstspenderinnen und Erstspendern: 64 Personen haben das unkomplizierte Angebot wahrgenommen und nahmen zum ersten Mal an einer Blutspendenaktion teil.

„Ich bedanke mich ganz herzlich beim Deutschen Roten Kreuz und dem Blutspendendienst für die äußerst unkomplizierte und gute Zusammenarbeit“, betont Anton Saile, Polizeipräsident beim Polizeipräsidium Einsatz. „Gleichzeitig macht es mich stolz, dass meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch abseits des polizeilichen Dienstes wieder einmal vollen Einsatz gezeigt haben.“ Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Göppingen ist im Vergleich zu den Vorjahren noch einmal deutlich gestiegen. Schon nach kurzer Zeit waren viele Plätze in der Terminreservierung ausgebucht.

Sie alle haben gleich in doppeltem Sinne Gutes getan: Mit ihrem gespendeten Blut werden Leben gerettet. Der Erlös aus den Aktionen kommt außerdem dem Förderverein Polizeipräsidium Einsatz e.V. zugute, der diesen wiederum für soziale Zwecke innerhalb und außerhalb des Polizeipräsidiums Einsatz einsetzt.

Der gemeinnützige Verein hat sich unter anderem die Förderung von Projekten zur Erhaltung bzw. Steigerung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, des Wohlfahrtswesens und der Jugendhilfe in Baden-Württemberg sowie die Beteiligung an kulturellen Veranstaltungen zum Ziel gesetzt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung von Beschäftigten des Präsidiums, etwa bei Krankheit oder Unfällen im Dienst.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: (07161) 616-1222
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -