6.5 C
Stuttgart
Donnerstag, 13. Juni 2024

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.10.2023 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Top Neuigkeiten

Heilbronn (ots) –

Großrinderfeld: Gläserne Hinweistafel zerstört – Zeugen gesucht

Unbekannte zerstörten am vergangenen Wochenende eine gläserne Hinweistafel auf einem Schulgelände in Großrinderfeld. Zwischen Freitag um 18 Uhr und Montag um 7 Uhr begaben sich die Täter auf das Gelände der Freiherr-von-Zobel-Grundschule und bewarfen die gläserne Hinweistafel vermutlich mit Kieselsteinen, bis sie zersprang. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Wertheim: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Eine unbekannte Person verursachte zwischen Freitag um 19.15 Uhr und Samstag um 12 Uhr einen Verkehrsunfall in Wertheim und fuhr anschließend weiter. Innerhalb dieses Zeitraums fuhr die Person mit ihrem Fahrzeug, vermutlich beim Rangieren, gegen einen auf dem Rathausparkplatz in der Straße „Götzenberg“ geparkten VW Golf. Anstatt den Verpflichtungen als unfallbeteiligte Person nachzukommen und den Schaden zu melden, fuhr sie davon. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, zu melden.

Niederstetten: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am Samstagmittag verursachte eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug einen Verkehrsunfall in Niederstetten und flüchtete anschließend. Zwischen 11.40 Uhr und 12.20 Uhr touchierte die Person vermutlich beim Rangieren einen auf einem Supermarktparkplatz in der Vorbachzimmerner Straße geparkten VW Touran. Anstatt den Verpflichtungen als unfallbeteiligte Person nachzukommen und den Schaden zu melden, fuhr sie davon. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

A81 / Ahorn: Geschwindigkeitskontrollen

Bei knapp 1.100 Fahrzeuge wurden am Sonntag auf der Autobahn 81 bei Ahorn die gefahrene Geschwindigkeit gemessen. Insgesamt waren 122 Autos bei erlaubten 100 Stundenkilometern zu schnell unterwegs. Die Personen hinter dem Steuer müssen nun mit einem Bußgeld rechnen. 29 der 122 Fahrerinnen und Fahrer erwartet vermutlich zusätzlich noch ein Fahrverbot und Punkte im Fahreignungsregister.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -