1.9 C
Stuttgart
Samstag, 28. Januar 2023

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.12.2022 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Top Neuigkeiten

Heilbronn (ots) –

A6/ Bad Rappenau: Flucht vor der Polizei endet im Gefängnis

Einer Kontrolle durch die Autobahnpolizei wollte sich ein 30-Jähriger am Donnerstagabend auf der Autobahn 6 in Richtung Mannheim entziehen. Die Streife wollte das Fahrzeug gegen 18.30 Uhr einer Kontrolle unterziehen, da dessen Fahrer mit seinem auffälligen Fahrstil gemeldet worden war. Anstatt anzuhalten, versuchte der Mann mit seinem Alfa Romeo zwischen den Anschlussstellen Heilbronn/Untereisesheim und Bad Rappenau vor der Polizei zu flüchten. Bei der Flucht beschädigte der Fahrer einen Reifen seines Fahrzeugs, weshalb er bis zum Parkplatz „Eichhäuser Hof“ mit teilweise hoher Geschwindigkeit auf der Felge fuhr. Am Parkplatz setzte der Alfa-Fahrer seine Flucht zu Fuß fort, ehe er von den Polizisten vorläufig festgenommen werden konnte. Die Beamten bemerkten in der Folge den mutmaßlichen Grund für die Flucht des Mannes. So stand er nicht nur offensichtlich unter Drogeneinfluss und besaß keinen Führerschein, die Kennzeichen an seinem Auto waren auch gestohlen. Ebenfalls gestohlen war vermutlich ein großer Teil der Ladung in dem Auto. So fanden die Polizisten in dem Alfa mutmaßliches Diebesgut in Form von Parfüm, Werkzeug, KFZ-Steuergeräten und diversen Elektroartikeln. Hinzu kamen zwei Haftbefehle, die gegen den 30-Jährigen bestanden, weshalb er noch in der Nacht in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Heilbronn: Gesundheitsgefährdenden Abfall entsorgt – Zeugen gesucht

Mineralwolle mit weiterem Abfall entsorgte eine unbekannte Person am Mittwochnachmittag in Heilbronn. Am Mittwoch, den 14. Dezember, wurde der Müll auf der Waldheidestraße zwischen dem Wendeplatz für Busse und dem Fußweg zum Jägerhaus festgestellt. Die vier Big-Packs, auf denen ausdrücklich auf die Krebsgefahr der Mineralwolle hingewiesen wird, wurden am Straßenrand abgelagert (siehe Bild). Der Fachbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeiprsäidiums Heilnbronn sucht nun Zeugen, die die Ablagerung beobachtet haben oder Hinweise auf die Verursacher geben können, sich unter der Telefonnummer 07131 74790 zu melden.

Gundelsheim: Unfall zwischen PKW und Fußgängerin unklar- Zeugen gesucht

Unklar ist der Hergang eines Unfalls am Mittwochvormittag in Gundelsheim. In der Tiefenbacher Straße kollidierte ein 76-jähriger Autofahrer gegen 12 Uhr auf dem Fußgängerüberweg bei einer Bankfiliale mit einer 29-jährigen Fußgängerin. Die 29-Jährige Frau wurde leicht verletzt. Aufgrund widersprüchlicher Angaben der Beteiligten sucht das Polizeirevier Neckarsulm Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 zu melden.

Heilbronn / Bad Rappenau / Untereisesheim: Mehrere Einbrüche – Polizei sucht Zeugen

Insgesamt sieben Einbrüche oder Einbruchsversuche wurden der Polizei Heilbronn in dieser Woche in den Bereichen Heilbronn, Bad Rappenau und Untereisesheim gemeldet.

Unbekannte brachen zwischen dem 6. und dem 15. Dezember in ein leerstehendes Haus in der Heilbronner Wilhelm-Blos-Straße ein. Hierzu hebelten sie Fenster auf, durchsuchten das Mobiliar und entwendeten einen Fernseher.

Ohne Beute flüchtete ein Unbekannter in der Nacht auf Donnerstag, als er in die Räumlichkeiten eines Bestattungsunternehmens in Heilbronn eingebrochen war. Der Täter drang zwischen 21.30 Uhr am Mittwoch und 6.45 Uhr am Donnerstag in das Gebäude in der Weinsberger Straße ein. Dort wurde ein Schrank aufgehebelt und das Innere durchsucht.

Einen Tresor entwendeten Unbekannte am Donnerstag in der Weinsberger Straße in Heilbronn. Der oder die Täter hebelten zwischen 0 Uhr und 7 Uhr das Fenster einer Weinstube auf und durchsuchten das Innere. Dort wendeten sie den Tresor und hebelten ihn vermutlich auf dem gegenüberliegenden „Alten Friedhof“ auf. Daraus entnahmen sie einen Bediengeldbeutel mit Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich.

In Heilbronn-Böckingen drang ein Einbrecher in ein Haus ein, während sich die Besitzerin Zuhause befand. Der Täter begab sich zwischen 6 Uhr und 9 Uhr vermutlich über die Terrassentüre in das Innere des Gebäudes in der Güglinger Straße. Dort nahm er aus einem Geldbeutel Bargeld sowie eine Scheckkarte.

Schmuck stahlen vermutlich zwei Täter am Donnerstag in Bad Rappenau. Die Täter verschafften sich zwischen 16.15 Uhr und 18.45 Uhr Zutritt zu einem Reihenhaus in der Forlenstraße. Dort durchsuchten sie mehrere Räume und entwendeten Schmuck. Durch den Einbruch entstand am Haus Sachschaden von rund 2.000 Euro.

In der Untereisesheimer Gustav-Ludwig-Straße verschafften sich am Donnerstag vermutlich zwei Täter Zutritt zu einem Haus. Die Unbekannten durchsuchten zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr alle Stockwerke und entwendeten diverse Gegenstände sowie Bargeld. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Am Freitagmorgen meldeten Bewohner, dass ein Mann gegen 4.15 Uhr versuchte in ihre Wohnung in die Nordbergstraße einzudringen. Hierzu machte er sich an der Wohnungstüre zu schaffen und ließ von seinem Vorhaben ab, als er bemerkte, dass sich im Inneren Personen befanden. Die Polizei konnte den 18-jährigen Flüchtenden nach einer kurzen Verfolgung in der Adlerstraße vorläufig festnehmen. Bei seiner Durchsuchung wurde ein Messer aufgefunden und sichergestellt.

Ein Zusammenhang der Taten wird aktuell geprüft. Die Ermittlungen laufen.
Die Kriminalpolizei sucht in allen Fälle nach Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu den Taten geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1013
E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -