6.5 C
Stuttgart
Freitag, 1. März 2024

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung von Hauptzollamt Singen, Bundespolizeiinspektion und Polizeipräsidium Konstanz – Zoll, Bundes- und Landespolizei zusammen bei Großkontrolle erfolgreich (24.05.2023)

Top Neuigkeiten

Konstanz (ots) –

Über 150 eingesetzte Polizisten von Zoll, Bundes- und Landespolizei haben zusammen am länderübergreifenden Sicherheitstag Personen- und Fahrzeugkontrollen durchgeführt. Dabei wurden an 24 Kontrollstellen in den Landkreisen Konstanz, Schwarzwald-Baar, Tuttlingen und Rottweil von den Einsatzkräften der Schutz- und Kriminalpolizei knapp 800 Personen mit über 550 Fahrzeugen überprüft. Unterstützung bekamen sie dabei von Beamten der Bereitschaftspolizei und von Diensthundeführern.

Neben rund 30 Gramm Haschisch und geringer Mengen anderer Betäubungsmittel fielen den Beamten verbotene Gegenstände, wie gefährliche Messer und ein Schlagring in die Hände. Insgesamt führten die Beamten fast 450 Eingriffsmaßnahmen wie Festnahmen, Durchsuchungen, Sicherstellungen und Blutentnahmen durch, gegen fünf Personen sprachen sie Platzverweise aus und
Sie beschlagnahmten ein Auto.

Dabei gab es keine gewaltsamen Widerstände und es kam auch nicht zur Anwendungen von Zwangsmaßnahmen.

Positiv wurde auch das große Interesse an den aufgebauten Info-Ständen wahrgenommen. Weit über einhundert Personen ließen sich zum Thema Sicherheit beraten und informierten sich.

Zoll und Polizei beteiligen sich regelmäßig an den landesübergreifenden Sicherheitstagen der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Gerade Straftaten im öffentlichen Raum stehen im besonderen Fokus der Allgemeinheit und stören das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung erheblich. Für das Polizeipräsidium Konstanz spielt insbesondere die Nähe und der Grenzraum zur Schweiz durch die „grenzüberschreitende Kriminalität“ eine wichtige Rolle, wobei ein Augenmerk auf beliebte Reiserouten und gängige Transportwege gelegt wird. Auch deshalb soll der Sicherheitstag zusätzlich zur Verhinderung und Bekämpfung von Straftaten beitragen und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung stärken. Gleichzeitig trägt er zur Informationsgewinnung über Täterstrukturen bei und intensiviert die behördenübergreifende Zusammenarbeit.

Rückfragen bitte an:

Jörg-Dieter Kluge
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1019
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -