6.5 C
Stuttgart
Freitag, 21. Juni 2024

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Top Neuigkeiten

Bodenseekreis (ots) –

Friedrichshafen

Gleich mehrfach gestohlen

Weil er am Mittwochmorgen innerhalb kurzer Zeit gleich in mehreren Geschäften im Stadtgebiet gestohlen hat, ermittelt die Polizei Friedrichshafen gegen einen 51-Jährigen. Unter anderem hatte der Mann aus einem Bekleidunsgeschäft eine Outdoorjacke an sich genommen und ohne zu bezahlen das Weite gesucht. Darüber hinaus versuchte er aus einem Lebensmittelmarkt wiederholt einen Bund Rosen zu stehlen und wurde dabei ertappt. Polizisten kontrollierten den mit etwa 1,3 Promille deutlich alkoholisierten Dieb im Bereich des Stadtbahnhofs und nahmen ihn zur Verhinderung weiterer Zwischenfälle kurzzeitig in Gewahrsam. Weil er darüber hinaus auch gegen ein von der Stadt auferlegtes Aufenthaltsverbot verstieß, drohen ihm neben den Strafanzeigen auch weitere Konsequenzen.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Fahrer fällt mehrfach negativ auf – Zeugen gesucht

Die Polizei Friedrichshafen ermittelt gegen einen 57-jährigen Mann, der am Mittwochabend im Stadtgebiet mit seinem Pkw unterwegs war und gleich mehrfach negativ aufgefallen ist. Gegen 19.30 Uhr soll er mit seinem Ford Mustang einem Verkehrsteilnehmer bis in die Bodenschwinghstraße dicht aufgefahren sein und diesen bei einer darauffolgenden Aussprache beleidigt haben. Im weiteren Verlauf soll der Verkehrsrowdy beschleunigt auf sein Gegenüber zugefahren sein, sodass dieser zur Seite springen musste. Beim mehrfachen Rangieren stieß sein Wagen unter anderem gegen eine Steinmauer und einen Metallpfosten, bevor er erneut beschleunigte und davonfuhr. In der Bodelschwinghstraße fuhr er rücksichtslos auf eine Straße ein, woraufhin er, sowie ein weiterer Autofahrer eine Vollbremsung einleiten mussten. Gegen 20 Uhr fuhr der 57-Jährige dann einer weiteren Autofahrerin auf und wurde kurze Zeit später von der verständigten Polizeistreife angetroffen. Bei der Kontrolle ergaben sich deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung. Er musste die Beamten in eine Klinik begleiten und zwei Blutproben abgeben. Bei den Folgemaßnahmen beleidigte und bedrohte er die Polizisten wiederholt verbal. Die Polizisten ermitteln nun unter anderem wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Straßenverkehrsgefährdung, unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle, Beleidigung und Bedrohung gegen ihn. Er muss nun mit strafrechtlichen sowie führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen. Zeugen, die auf die aggressive Fahrweise des Mannes aufmerksam wurden oder durch diese gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Tettnang

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zwei leicht verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro forderte ein Auffahrunfall, der sich am Mittwoch gegen 19 Uhr in der Tettnanger Straße in Kau ereignet hat. Ein 24 Jahre alter VW-Fahrer war in Richtung Lochbrücke unterwegs und erkannte zu spät, dass die vorausfahrende 64-Jährige ihren Audi abbremste, um abzubiegen. Beim wuchtigen Zusammenstoß verletzten sich beide Beteiligten leicht und mussten vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Am Wagen des Unfallverursachers entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro, am Audi fällt dieser etwas höher aus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Tettnang

Auto mutwillig zerkratzt

Ein Unbekannter hat zwischen vergangenem Freitag und Mittwoch einen Pkw offenbar mutwillig zerkratzt, der in der Marienfelder Straße in Bürgermoos abgestellt war. Mit einem spitzen Gegenstand richtete der Täter Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro an. Der Polizeiposten Tettnang hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 07542/9371-0 um sachdienliche Hinweise.

Meckenbeuren

Autofahrer touchiert geparkten PKW – Polizei bittet um Hinweise

Ein Unbekannter hat am Mittwochabend in der Lindauer Straße ein geparktes Fahrzeug touchiert und im Anschluss das Weite gesucht. Der Unbekannte verließ den Kiesplatz im Anschluss, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro zu kümmern.
Personen, welche Hinweise dazu geben können, wer das Auto beschädigt hat oder sonst Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07542/9432-0 beim Polizeiposten Meckenbeuren zu melden.

Überlingen

Blitzeinbruch in Elektrofachmarkt – Polizei sucht Zeugen

Nach einem spektakulären Einbruch in einen Elektrofachmarkt in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Abigstraße ermittelt die Polizei und bittet um Hinweise. Zwei Unbekannte hatten um etwa 22.30 Uhr zunächst einen Bagger von einer mehrere hundert Meter entfernten Baustelle unerlaubt in Betrieb gesetzt und zum Parkplatz des Geschäfts gefahren. Gegen Mitternacht durchbrachen sie die gläserne Front des Marktes mit der Baggerschaufel und verschafften sich so Zugang zum Verkaufsraum. Dort entnahm einer der beiden Einbrecher zwei Sony-Spielekonsolen, woraufhin beide in einen Ford Ranger stiegen und in unbekannte Richtung flüchteten. Während der Diebstahlschaden auf etwa 1.000 Euro beziffert wird, dürfte der angerichtete Sachschaden mutmaßlich deutlich höher ausfallen. Das Polizeirevier Überlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die auf die Tat oder den dunkelgrauen PickUp aufmerksam wurden, sich unter Tel. 07551/804-0 zu melden. Ob ein Zusammenhang zum Diebstahl zweier Pkw aus einem Autohaus besteht, kann aktuell nicht ausgeschlossen werden.

Überlingen

Autos gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwei Autos vom Hof eines Autohauses in der Abigstraße gestohlen. Die Einbrecher verschafften sich über die Eingangstüre gewaltsam Zutritt zum Verkaufsraum. Dort stahlen sie zwei Pkw-Schlüssel und fuhren mit den beiden dazugehörigen Autos davon. Am Donnerstagmorgen gelang es, die gestohlenen Mercedes im Gesamtwert von rund 135.000 Euro ausfindig zu machen und im Bereich Markdorf sicherzustellen. Die Ermittlungen zu den bislang unbekannten Tätern dauern aktuell noch an und werden vom Polizeirevier Überlingen geführt. Ob ein Zusammenhang zum spektakulären Einbruch in den Elektrofachmarkt besteht, muss geprüft werden. Personen, die sachdienliche Hinweis geben können, werden dringend gebeten, sich unter Tel. 07551/804-0 zu melden.

Überlingen

Unfallflucht – Polizei bittet um Hinweise

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen zwischen 6.30 Uhr und 6.45 Uhr im Burgbergring, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde, ermittelt die Polizei und sucht Zeugen.
Der 64 Jahre alte Radler gibt an, auf dem Burgbergring aus Richtung der Lippertsreuter Straße unterwegs gewesen zu sein. Kurz nach der Einmündung in die Straße „Sonnenberg“ sei er von einem unbekannten Fahrzeug überholt und dabei touchiert worden. Während der 64-Jährige in der Folge zu Sturz kam, fuhr der Unbekannte einfach in Richtung Bundesstraße 31 weiter, ohne sich um den Radfahrer zu kümmern. Ein Rettungsdienst brachte den 64-Jährigen zur weiteren Versorgung in eine Klinik. Zeugen des Verkehrsunfalls oder Personen, die Hinweise zum beteiligten Autofahrer geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07551/804-0 zu melden.

Meersburg

Einbruchsversuch

Einbrecher haben am Dienstagmorgen versucht, in ein Wohnhaus in der Straße „Am Weiher“ einzubrechen. Sie scheiterten daran, eine Tür aufzuhebeln, und zogen unverrichteter Dinge von dannen. Ein Zeuge wurde gegen 3.15 Uhr auf verdächtige Geräusche aufmerksam und konnte zwei flüchtende Verdächtige beobachten. Personen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07532/43443 beim Polizeiposten Meersburg zu melden.

Salem

Auto durch herabfallenden Reifen in Kreisverkehr beschädigt

Ungesicherte Ladung war am Mittwochmorgen die Ursache für einen Verkehrsunfall in Stefansfeld. Beim Verlassen des Kreisverkehrs in Richtung Weildorf rutschte ein Reifen von der Ladefläche eines hellen Pritschenwagens auf die Fahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw. Weil der Fahrer des Pritschenwagens seine Fahrt im Anschluss fortsetzte, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von rund 750 Euro zu kümmern, ermittelt der Polizeiposten Salem nun wegen Verkehrsunfallflucht und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07553/8269-0 entgegen.

Markdorf/ Ittendorf

Beschädigung der Geschwindigkeitsmessanlage

Bereits am vergangenen Samstag haben Unbekannte zwei Geschwindigkeitsmessanlagen mutwillig beschädigt. Der oder die Täter zerstörten die Scheiben der Anlagen in der Andreas-Strobel-Straße und in der Ravensburger Straße auf bislang unbekannte Art und Weise und richteten dabei Sachschaden in Höhe von jeweils rund 1.000 Euro an. Sachdienliche Hinweise zu Tat und Täter nehmen die Beamten des Polizeipostens Markdorf unter Tel. 07544/9620-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: [email protected]
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -