25 C
Stuttgart
Dienstag, 5. Juli 2022

PP Ravensburg: Öffentlichkeitsfahndung nach Überfall am 19.02.2022

Top Neuigkeiten

Friedrichshafen / Bodenseekreis (ots) –

Nach dem Raubüberfall am frühen Morgen des 19.02.2022 in der Goethestraße, bei dem das 48-jährige Opfer schwer verletzt wurde (wir berichteten), erhoffen sich die Ermittler durch eine Öffentlichkeitsfahndung weitere Hinweise.
Kurz vor der Tat hatte eine Überwachungskamera in Tatortnähe drei Personen aufgenommen. Eine der Personen war mit einer auffallend gestreiften Jacke bekleidet. Ob die Personen mit der Tat in Verbindung stehen, ist derzeit nicht bekannt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.
In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Friedrichshafen die bislang unbekannte Person auf dem Bild, oder Personen, die Hinweise zu dem Jackenträger geben können, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Unsere ursprüngliche Meldung vom 22.02.2022

Mann von Unbekannten überfallen

Wegen des Verdachts eines Raubdelikts, das sich am Samstagmorgen im Stadtgebiet Friedrichshafen ereignet haben soll, ermittelt aktuell die Kriminalpolizei. Ein Passant hatte gegen 3.30 Uhr einen verletzten Mann in der Goethestraße liegend vorgefunden und daraufhin den Notruf gewählt. Rettungskräfte brachten den offenbar alkoholisierten 48-Jährigen zur Behandlung seiner schweren Kopfverletzung in eine Klinik. Im Laufe der folgenden Ermittlungen gab er gegenüber den Polizisten an, von drei Männern im Alter zwischen 20 und 25 Jahren niedergeschlagen worden zu sein. Zunächst hätten die jungen Männer nach Zigaretten gefragt. Als er dies ablehnte, sollen sie ihn angegriffen und mutmaßlich auch seine Rauchware sowie seinen Geldbeutel gestohlen haben. Angaben des Opfers zufolge trugen zwei der Tatverdächtigen schwarze Oberbekleidung, ein Dritter sei mit einem weißen Kapuzenpullover, hellblauen Baggy-Jeans und weißen Turnschuhen bekleidet gewesen. Dieser hatte seitlich kurze- und oben längere blonde Haare, sowie einen 3-Tage-Bart.
Wie bekannt wurde, waren zwei bislang unbekannte junge Frauen in einem Pkw kurz vor der Tat auf eine vierköpfige Personengruppe aufmerksam geworden, in der sich auch das 48 Jahre alte Opfer befunden haben soll. Die beiden Zeuginnen sowie Personen, die auf die Auseinandersetzung aufmerksam wurden oder sonst sachdienliche Hinweise zu Tat und Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -