6.5 C
Stuttgart
Dienstag, 25. Juni 2024

Saisonstart mit Uraufführung und 13. Sinfonie von Schostakowitsch

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Das SWR Symphonieorchester eröffnet die Spielzeit 2023/2024 mit einem neuen Werk für Viola und Orchester von Marko Nikodijevic und der 13. Sinfonie von Dmitrij Schostakowitsch / Am Pult steht Teodor Currentzis / Exklusives Sonderkonzert für Schüler:innen, Studierende und Azubis am 28. September in der Stuttgarter Liederhalle

Für Schostakowitsch galt sie als eines seiner bedeutendsten Werke überhaupt: die 13. Sinfonie in b-Moll op. 113 für Solo-Bass, Männerchor und Orchester. Uraufgeführt wurde sie am 18. Dezember 1962 im Großen Saal des Moskauer Konservatoriums. Im gleichen Jahr war auch das „War Requiem“ von Benjamin Britten erstmals zu hören. Beide Werke bilden die programmatische Klammer für Teodor Currentzis in seiner letzten Saison als Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters. Schostakowitschs 13. Sinfonie erklingt zum Saisonauftakt bei Abokonzerten in Stuttgart (21. und 22. September), Freiburg (24. September) und Mannheim (26. September) sowie im Rahmen eines Gastkonzerts in der Hamburger Elbphilharmonie (30. September). Das „War Requiem“ von Benjamin Britten steht bei Konzerten im Juni 2024 auf dem Programm.

Uraufführung eines Bratschenkonzerts von Marko Nikodijevic

Programmatisch vervollständigt werden die Saisoneröffnungskonzerte des SWR Symphonieorchesters durch ein neues Werk für Bratsche und Orchester des serbischen Komponisten Marko Nikodijevic, das den Titel „Gospodi vozvah. salmodia per viola e orchestra“ (Herr, ich rufe zu Dir. Psalmodie für Bratsche und Orchester) trägt. Den Solopart interpretiert Antoine Tamestit, dem Nikodijevic sein neues Werk auch gewidmet hat.

Sonderkonzert für junge Menschen am 28. September in der Liederhalle

Am 28. September lädt das SWR Symphonieorchester Schüler:innen, Studierende, Azubis, FSJ’ler und sozial Benachteiligte zu einem Sonderkonzert in die Stuttgarter Liederhalle ein. Auf dem Programm steht ebenfalls die 13. Sinfonie von Dmitrij Schostakowitsch, außerdem weitere Werke unter Mitwirkung von Antoine Tamestit. Sabrina Haane, Gesamtleiterin des SWR Symphonieorchesters: „Die Idee zu diesem Sonderkonzert für junge Menschen kam uns während der Coronapandemie. Die junge Generation musste in dieser Zeit auf vieles verzichten und hat große gesamtgesellschaftliche Solidarität unter Beweis gestellt. Dafür gebührt ihnen großer Dank, auch von Seiten des SWR und des SWR Symphonieorchesters. Und so freut es uns umso mehr, dass unser Angebot an junge Menschen auf ein so positives Echo gestoßen ist. Es gibt für dieses Konzert nur noch wenige Restkarten.“

Currentzis LAB

Mittwoch, 20. September, 19 Uhr

Stuttgart, Liederhalle

Teodor Currentzis probt Auszüge aus der 13. Sinfonie von Dmitrij Schostakowitsch.

Mit Alexander Vinogradov (Bass), dem Estnischen Nationalen Männerchor und dem SWR Symphonieorchester

Eintritt frei. Kostenlose Einlasskarten sind beim SWRTicketservice (07221 300 100, SWRTicketservice.de) erhältlich.

Abonnementkonzerte

Donnerstag, 21. September, 20 Uhr

Freitag, 22. September, 20 Uhr

Stuttgart, Liederhalle

Sonntag, 24. September, 19 Uhr

Freiburg, Konzerthaus

Dienstag, 26. September, 19 Uhr

Mannheim, Rosengarten

Gastkonzert

Samstag, 30. September, 20 Uhr

Hamburg, Elbphilharmonie

Marko Nikodijevic

Gospodi vozvah. salmodia per viola e orchestra (Uraufführung, Kompositionsauftrag des SWR)

Dmitrij Schostakowitsch

Sinfonie Nr. 13 b-Moll op. 113 (Babi Jar)

Antoine Tamestit, Viola

Alexander Vinogradov, Bass

Estnischer Nationaler Männerchor

SWR Symphonieorchester

Teodor Currentzis, Dirigent

Konzertkarten: SWR Ticketservice 07221 300 100, SWR.de/so

Exklusives Sonderkonzert für Schüler:innen, Azubis, Studierende, FSJ’ler und sozial Benachteiligte

Donnerstag, 28. September, 19 Uhr

Stuttgart, Liederhalle

Dmitrij Schostakowitsch

Sinfonie Nr. 13 b-Moll op. 113 (Babi Jar)

Weitere Werke unter Mitwirkung von Antoine Tamestit

Antoine Tamestit, Viola

Alexander Vinogradov, Bass

Estnischer Nationaler Männerchor

SWR Symphonieorchester

Teodor Currentzis, Dirigent

Kostenlose Einführungen ab 18 Uhr im Mosaikfoyer und Beethoven-Saal der Liederhalle

Kostenlose Konzertkarten: SWR Ticketservice 07221 300 100, SWRTicketservice.de

Weitere Informationen unter http://swr.li/symphonie-schostakowitsch

Pressekontakt SWR: Matthias Claudi, Tel. 0711 929 12219, [email protected]

Bildkommunikation: Tel. 07221 929 26868, [email protected], ARD-foto.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -