25 C
Stuttgart
Dienstag, 5. Juli 2022

Schwetzinger SWR Festspiele 2022 live im Radio und Videostream

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Sämtliche musikalische Highlights der Schwetzinger SWR Festspiele 2022 sind live bzw. als Mitschnitt im Radio und/oder als Video-Livestream zu erleben, darunter das Aris Quartett, Christoph & Julian Prégardien, Isabelle Faust, Alexander Melnikov und das SWR Symphonieorchester unter der Leitung von Bernard Labadie. Neben den Konzerten werden zwei „SWR2 Musikstunden live“ aus Schwetzingen gesendet: „Das Rätsel“ mit Katharina Eickhoff und Gästen am 14. Mai und „Die Musikalische Monatsrevue“ mit Lars Reichow am 28. Mai (jeweils um 9:05 Uhr).

Drei Streichquartett-Matineen live in SWR2

SWR2 sendet drei Matineen international gefeierter Streichquartette jeweils live aus dem Schwetzinger Mozartsaal. Die erste Matinee findet am Sonntag, 8. Mai um 11 Uhr statt und präsentiert das Aris Quartett mit Werken Antonín Dvorák, Joseph Haydn und Edvard Grieg. In der Matinee am 15. Mai interpretiert des Pavel Haas Quartett mit dem zweiten Streichquartett von Haas eine Komposition seines Namensgebers, zudem steht das Streichquartett Nr. 13 von Antonín Dvorák auf dem Programm. Und schließlich stellt das Quatuor Diotima an Christi Himmelfahrt um 11 Uhr ein Programm mit Werken von Franz Schubert, Thomas Adès und Alexander von Zemlinsky vor.

Live in SWR2: Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs feiern „Einstand“

Preisträger:innen des ARD-Musikwettbewerbs treten am Sonntag, 8. Mai ab 15:05 Uhr im Kammermusiksaal des Schwetzinger Schlosses wie auch in SWR2 vors Publikum. Unter dem Titel „Einstand“ interpretieren Alexandra Tirsu (Violine), Friedrich Thiele (Violoncello), Yun Zeng (Horn) und das Melnikova-Morozova Duo (Klavier) Werke von Ravel, Beethoven, Munktell, Schumann, Debussy und Brahms.

Livestream auf SWRClassic.de: „Orchesterakademie“ des SWR Symphonieorchesters

Als weiterer musikalischer Höhepunkt ist das SWR Symphonieorchester mit seiner „Orchesterakademie“ online und im Radio zu erleben. Unter der Leitung von Bernard Labadie erklingen am 21. Mai um 18 Uhr im Schwetzinger Rokokotheater die „Dardanus-Suite“ von Jean-Philippe Rameau, die Sinfonia concertante B-Dur Hob. I:105 von Joseph Haydn, die Sinfonie Nr. 4 c-Moll von Henri-Joseph Rigel und die „Prager Sinfonie“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Soloparts in Haydns Sinfonia concertante interpretieren Anne Angerer (Oboe), Eckart Hübner (Fagott), Mila Georgieva (Violine) und Frank-Michael Guthmann (Violoncello). Einen weiteren Livestream zeigt SWRClassic.de am 5. Mai um 19.30 Uhr, wenn sich das Belcea Quartet und das Quatuor Ébène vereinen, um gemeinsam die Oktette von Felix Mendelssohn Bartholdy und George Enescu aufzuführen.

Programminformationen, SWR Web Concerts und Sendehinweise gibt es auf www.schwetzinger-swr-festspiele.de.

Weitere Informationen unter: http://swr.li/swr-schwetzinger-festspiele-2022

Pressefotos zum Download: www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:
Matthias Claudi, Tel. 0711 929 12219, matthias.claudi@SWR.de
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -