6.5 C
Stuttgart
Montag, 24. Juni 2024

SWR / „Back to the Roots“ mit Bülent Ceylan

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Neue SWR Portrait-Reihe ab 25. Mai 2023 in der ARD Mediathek

In der neuen SWR Portrait-Reihe „Back to the Roots“ für die ARD Mediathek nehmen Prominente das Publikum mit in ihre Heimat. An ausgewählten Orten aus ihrer Biografie teilen sie ihre Erinnerungen und berichten, was sie bis heute prägt und inspiriert. Mit dem „Monnemer“ Comedian Bülent Ceylan beginnt die persönliche Reise. In „Back to the Roots“ kehrt er ins Arbeiterviertel „Waldhof“ zurück, in dem er aufgewachsen ist – diesmal nicht als Außenseiter, sondern als einer der bekanntesten Comedians Deutschlands. „Back to the Roots“ mit Bülent Ceylan ab 25. Mai 2023 in der ARD Mediathek. Die Folge ist auch im SWR Fernsehen zu sehen am Donnerstag, 8. Juni, ab 18:30 Uhr und am Freitag, 7.Juli 2023, ab 20:15 Uhr in einer 45-minütigen Version mit dem Titel „Expedition in die Heimat – Takeover Bülent Ceylan“.

Bülent Ceylan: Mannheimer, selbsternanntes „Muttersöhnchen“ und Comedy-Star

Vom Arbeiterviertel ins Showbiz – der Deutsch-Türke und Metal-Fan rockt heute die großen Comedybühnen. Großgeworden ist Bülent Ceylan zwischen Gartenzwergen und Siedlungsbauten in Mannheim. Im Arbeiterviertel „Waldhof“ lebten er und seine Familie zu sechst auf 66 Quadratmetern. In der Schule hatte er es nicht leicht und wurde gemobbt. Beim Streifzug durch seine Heimatstadt Mannheim erinnert er sich zurück, klingelt unter anderem spontan an der Tür seines einstigen Zuhauses oder kehrt zurück an seine frühere Schule. Dabei trifft Bülent Ceylan auf alte Bekannte wie seine einstige Deutschlehrerin, deren „schöne Füße“ ihn heute noch im Schlaf verfolgen und die stets an ihn geglaubt hat. Oder auf Harald, den früheren Schrebergartennachbar, der ihn zu seiner Bühnenrolle „Harald“ inspiriert hat. Mit Mama Hilde zeigt sich der Comedy-Star entwaffnend persönlich, spricht über Mobbing und Enttäuschungen und schwelgt in Erinnerungen an die türkische Großfamilie. Es geht um Kindheit und Armut, aber auch um den Wert der Familie – mit Herz, Humor und Tiefgang.

SWR Portrait-Reihe „Back to the Roots“ in der ARD Mediathek und im SWR Fernsehen

Promis begeben sich zurück zu ihren Wurzeln. Wo haben sie früher ihren Schwarm getroffen oder heimlich geraucht? Wo auf den Bus gewartet? Und wie sehr hat sie ihre Heimat bis heute geprägt? In jeder Folge „Back to the Roots“ reist eine prominente Persönlichkeit zurück an ihren Heimatort, trifft dabei auf frühere Weggefährtinnen und Weggefährten und gewährt persönliche Einblicke, darunter Harald Schmidt aus Nürtingen und Bülent Ceylan aus Mannheim. In einer weiteren geplanten Folge geht es nach Ettlingen: Hier kommt die Schauspielerin und Sängerin Natalia Avelon her, die durch ihre Rolle als Uschi Obermaier im Kinofilm „Das wilde Leben“ einem breiten Publikum bekannt wurde.

Neben den halbstündigen „Back to the Roots“-Portraits in der ARD Mediathek ist jede Folge auch im SWR Fernsehen zu sehen.

„Back to the Roots“ in der ARD Mediathek

Ab 25. Mai 2023

Sendungen:

„Expedition in die Heimat – Takeover: Bülent Ceylan“

Freitag, 7. Juli 2023 von 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen

Fotos über ARDfoto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/bülent-ceylan-back-to-the-roots

Die Pressestelle des SWR auf Twitter: @SWRpresse

Newsletter: „SWR vernetzt“SWR.de/swrvernetztnewsletter (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)

Pressekontakt:
Ursula Foelsch, Tel. 0711 929 11034, [email protected]ückfragen bitte an:Kulturmarketing Dr. GerhardNancy Elmazoska, Tel. 089 244 116 481,[email protected].
Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -